Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wochenmarkt wird zum Weihnachtsmarkt
Umland Burgdorf Nachrichten Wochenmarkt wird zum Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 11.12.2016
Weihnachten auf den Wochenmarkt: Mit Glücksrad, Weihnachtsmann, adventlichen Angeboten und Hexenhausversteigerung hat sich die Marktgilde mächtig ins Zeug gelegt.
Weihnachten auf den Wochenmarkt: Mit Glücksrad, Weihnachtsmann, adventlichen Angeboten und Hexenhausversteigerung hat sich die Marktgilde mächtig ins Zeug gelegt. Quelle: Sandra Köhler
Anzeige
Burgdorf

Es ist nicht die erste Aktion der Marktgilde zu Festen im Jahreskreis. "Wir machen immer was, und das kommt bei den Marktbesuchern auch super an", sagte Marktleiter Jürgen Boettcher: "Beim Kürbisschätzen im Herbst hatten wir mehr als 150 Teilnahmecoupons in der Box." Diese Anzahl an Geboten hätte er sich auch für die drei prächtigen, gespendeten Hexenhäuser gewünscht. Diese wurden auf dem Wochenmarkt am Sonnabend zugunsten des Heilpädagogischen Zentrums der Lebenshilfe versteigert wurden. "Das ist uns Marktleitern, Rudolf Roll und mir, ein Herzensanliegen gewesen."

Mindestens 25 Euro pro Stück sollten geboten werden. Wer das höchste Gebot notiert und in die uneinsehbare Box eingeworfen hatte, sollte ein Knusperhäuschen bekommen. Doch trotz fleißigen Werbens von Weihnachtsmann Fritz Röttger und Hexe Line Polomski vom VVV-Theater hielten sich die Burgdorfer zumindest bis gegen 11 Uhr noch sehr zurück.

Anders war das am Glücksrad: 50 Cent für einen schnellen Dreh und Gewinne wie etwa eine Tafek Nußschokolade hatte so mancher übrig.

Und wer noch Adventsdekoration suchte, konnte sie ebenfalls auf dem Markt erstehen. "Eigentlich hätten es noch mehr Stände mit weihnachtlichem Angebot sein sollen", sagte Boettcher bedauernd. "Aber wenn morgens wer krank wird, kann man eben nicht mehr reagieren."

Fotostrecke Burgdorf: Wochenmarkt wird zum Weihnachtsmarkt

Von Sandra Köhler