Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neues Überholverbot auf der B 188
Umland Burgdorf Nachrichten Neues Überholverbot auf der B 188
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:27 10.10.2012
Von Anette Wulf-Dettmer
Foto: An der B 188 kurz hinter der Anschlussstelle Schillerslage tauschen Arbeiter ein Verkehrsschild aus.
An der B 188 kurz hinter der Anschlussstelle Schillerslage tauschen Arbeiter ein Verkehrsschild aus. Quelle: Anette Wulf-Dettmer
Anzeige
Burgdorf

Am Dienstag haben Mitarbeiter der Straßenmeisterei Burgdorf an der B188 zwischen den Anschlussstellen B3 und Burgdorf-Mitte (Sorgenser Straße) etliche Verkehrsschilder ausgetauscht. Noch in dieser Woche sollen auch die begleitenden Fahrbahnmarkierungen aufgebracht werden.

Diese Arbeiten hat die Straßenmeisterei an eine Firma vergeben. Deren Mitarbeiter wollten bereits am vergangenen Sonntag alles erledigen, wurden dann aber von der Polizei nach Hause geschickt. Der Grund: „Sie konnten keine Genehmigung vorweisen, dass sie am Sonntag arbeiten durften“, berichtete eine Mitarbeiterin der Straßenmeisterei.

Im Einzelnen müssen sich die Autofahrer auf folgende Änderungen einstellen:

Zwischen Burgdorf-Mitte und Schillerslage dürfen ab sofort in beiden Richtungen nur noch Kraftfahrzeuge überholt werden, die nicht schneller als 25 Kilometer pro Stunde fahren.

An der Anschlussstelle Schillerslage gilt auf einer Länge von 700 Metern absolutes Überholverbot – gekennzeichnet mit einem doppelten Schmalstrich.

Im Anschluss an diesen Doppelstrich wird das Überholverbot teilweise aufgehoben: Auf einer Länge von jeweils 600 Metern darf mal in die eine, mal in die andere Fahrtrichtung überholt werden.

Auf der Rampe von der B3 auf die B188 gilt Tempo 70 statt 100.

Die neuen Regeln sollen die Umgehungsstraße, auf der sich mehrere schwere Unfälle ereigneten, sicherer machen.

Norbert Korte 09.10.2012
Norbert Korte 07.10.2012
Norbert Korte 06.10.2012