Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehrmusiker trotzen dem Regen
Umland Burgdorf Nachrichten Feuerwehrmusiker trotzen dem Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 15.05.2016
Der vierjährige Oskar lauscht mit Mama Tanja Rohlfs dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Ramlingen-Ehlershausen. Quelle: Johanna Stein
Ramlingen

Die Musiker blieben von den Wetterkapriolen nicht verschont. Gerade einmal zwei Lieder hatten sie gespielt, da regnete es so stark, dass sie eine Zwangspause einlegen mussten. Nach wenigen Minuten klarte der Himmel aber schon wieder auf. Die Bläser pusteten das Wasser aus ihren Instrumenten. Das Konzert nahm seinen Lauf.

Viele Ramlinger ließen sich das traditionelle Konzert trotz mäßigem Wetters nicht entgehen. Auch Ortsbürgermeisterin Birgit Meinig kam vorbei. „Das ist jedes Jahr schön“, lautete ihr Urteil.

Der vier Jahre alte Oskar lauschte dem Musikzug am Sonntag zum ersten Mal. Gemeinsam mit seiner kleinen Schwester Wilma, Mama Tanja und Oma Reingard trotzte er Wind und Regen, um die musikbegabten Feuerwehrmänner zu bewundern. „Es ist ganz toll – wie immer“, fand auch Oma Reingard Bierkamp.

Fotostrecke Burgdorf: Feuerwehrmusiker trotzen dem Regen

Von Johanna Stein

Trotz Umgehungsstraße rollen täglich rund 11 850 Fahrzeuge über die Marktstraße. Zu viel in den Augen der Ratsmehrheit. Wie diese Verkehrsbelastung reduziert werden könnte, wollen die Politiker aber nicht über die Köpfe der Burgdorfer hinweg entscheiden. Es soll eine Einwohnerversammlung geben.

Anette Wulf-Dettmer 16.05.2016

Das als Europaschule Niedersachsen zertifizierte Gymnasium hat passend zum Europatag einen Projekttag für die Jahrgänge 5 bis 11 veranstaltet. Auch polnische Austauschschüler beteiligten sich daran. Gemeinsam mit Schülern aus Burgdorf erstellten sie eine zweisprachige Zeitschrift.

12.05.2016

Burgdorf hat eine Verkehrszählung für die Kreuzung Berliner Ring/Immenser Straße in Auftrag gegeben. Die Zahlen sollen Aufschluss darüber geben, ob die Kreuzung das erwartete Verkehrsaufkommen infolge des Ausbaus der Berufsbildenden Schulen (BBS) am Berliner Ring bewältigen kann.

Anette Wulf-Dettmer 15.05.2016