Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schülerzahlen steigen wieder
Umland Burgdorf Nachrichten Schülerzahlen steigen wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 08.09.2014
Von Anette Wulf-Dettmer
In Burgdorf und Seelze werden mehr Erstklässler begrüßt als im vergangenen Jahr.
In Burgdorf und Seelze werden mehr Erstklässler begrüßt als im vergangenen Jahr. Quelle: Markus Lange (Symbolbild)
Anzeige
Burgdorf/Uetze

Vor allem Hänigsen und die Astrid-Lindgren-Schule in Burgdorfs Weststadt melden sprunghaft gestiegene Schülerzahlen. Die Zunahme hat keinen Einfluss auf die Unterrichtsversorgung: Sie liegt um die 100 Prozent, teilen die Grundschulen mit.

Die Schließung von Schulstandorten müssen die Eltern in beiden Kommunen nicht befürchten. Selbst die Otzer Grundschule, die mit 18 Abc-Schützen die wenigsten Neuzugänge hat, ist in ihrem Bestand nicht gefährdet. „Diesmal sind es zwar etwas weniger, aber schon 2015 steigt die Zahl der Erstklässler wieder auf mehr als 20“, sagt Rektorin Antje Kuchenbecker-Rose.

In der Astrid-Lindgren-Schule in der Weststadt wird es sogar vier erste Klassen geben, denn es werden knapp 100 Kinder erwartet. „So stark waren wir lange nicht mehr“, sagt Konrektor Heiko Blumenstein. 2013 waren 68 Abc-Schützen eingeschult worden. Ein Grund für den Anstieg der Schülerzahl sieht der Konrektor im Neubaugebiet.

Zufrieden mit der Einschulungszahl - 53 Erstklässler - zeigt sich auch der Leiter der Grund- und Hauptschule I (GHS), Uwe Dittmann. „Bis auf den dritten Jahrgang sind wir jetzt in der Grundschule wieder durchgehend dreizügig.“

Die Waldschule in Ehlershausen nimmt 31 Schüler auf. Damit sind bis auf die einzige vierte Klasse alle Jahrgänge zweizügig.

Die Gudrun-Pausewang-Schule in der Südstadt meldet 78 Anmeldungen, darunter auch Kinder mit besonderem Förderbedarf. Wegen der Inklusion wird es vier erste Klassen geben. Die Pausewang-Schule hat die Förderschwerpunkte Lernen, Sprache und emotional-soziale Entwicklung.

In der Gemeinde Uetze nimmt die Grundschule Am Storchennest in Hänigsen die meisten Erstklässler auf. 90 werden am Sonnabend, 13. September, ins Schulleben starten, fünf mehr, als die Gemeinde nach ihrer Statistik erwartet hat. 2013 waren 73 Kinder in drei Klassen eingeschult worden. Auch in Eltze gibt es fünf Abc-Schützen mehr als erwartet. Dort werden 21 Schüler in der ersten Klasse sitzen.

Die Grundschule Uetze, die jetzt offene Ganztagsschule ist, kann 57 Erstklässler begrüßen. Weil Uetze auch Inklusionsschule ist, werden drei Klassen gebildet. 32 Kinder werden in der Löwenzahnschule in Dollbergen aufgenommen, die damit weiterhin zweizügig bleibt.

Norbert Korte 07.09.2014
Norbert Korte 05.09.2014