Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Stadt unterbricht Verkehrszählung
Umland Burgdorf Nachrichten Stadt unterbricht Verkehrszählung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 24.03.2014
Von Joachim Dege
Zu viel Verkehr: Die Verkehrszählung in Sorgensen macht nach Auffassung der Stadt zurzeit keinen Sinn. Dank der Baustellensituation auf der A2 fließt unrepräsentativ viel Verkehr durch den Ort. Quelle: Norbert Korte
Burgdorf

Laut Rainer Herbst, Leiter des Fachbereichs Tiefbau, Straßen und Grünflächen, will die Stadt mit der Zählung an zwei Stellen in Höhe der Kindertagesstätte und des Sorgenser Grundwegs herausfinden, ob das Verkehrsaufkommen seit der letzten Zählung stark zugenommen hat, wie dies Ortsvorsteher Dirk Schwerdtfeger unterstellt. Allerdings baut die Landesbehörde für Straßenbau seit Mitte März und noch bis zum Sommer den Seitenstreifen zwischen dem Autobahnkreuz Hannover-Ost und Lehrte aus. Daher kam es in der vergangenen Woche zu Unfällen, kilometerlangen Staus und Umleitungsverkehr, der sich auch über Hänigsen und Sorgensen zur B 188 ergoss.

„Die Verkehrszählung in Sorgensen soll aber den Normalzustand auf der Ortsdurchfahrt spiegeln“, sagte Herbst. Die Verkehrszählung werde deshalb nach dem Ende der Bauarbeiten auf der A 2, also vermutlich erst nach den Sommerferien, fortgesetzt. Ortsvorsteher Schwerdtfeger reagierte verschnupft: „Einen Zusammenhang mit der Verkehrssituation der A 2 halte ich für Unsinn.“

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Querelen um das geänderte und nachträglich fehlerhafte Manuskript der „Ortsgeschichte von Otze 1985 - 2010“ und sind noch nicht beendet. Die AG Dorf sieht ihren Beitrag zur Entwicklung des Otzer Fachwerkensembles nicht gut gewürdigt. Nach einem Gespräch mit Ortsbürgermeister Carl Hunze wird das Thema erneut im Ortsrat erörtert.

Norbert Korte 24.03.2014

Abgebrochene Autokennzeichen, verbogene Verkehrsschilder, zerstörte Blumenschalen und Fahrräder, herausgerissene Abfallbehälter und ein eingeworfenes Schaufenster: Vermutlich sind für einen Großteil dieser Sachbeschädigungen in der Innenstadt dieselben Täter verantwortlich.

Anette Wulf-Dettmer 23.03.2014

Kaum etwas weckt die Lebensgeister nach den dunklen Wintermonaten besser als ein ausgiebiger Spaziergang an einem sonnigen Frühlingstag. Dazu laden die Niedersächsischen Landesforsten ausdrücklich in ihre Wälder, zum Beispiel ins Burgdorfer Holz, ein. Allerdings sollten die Naturfreunde einige Regeln beachten.

Anette Wulf-Dettmer 21.03.2014