Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Streiktag in Kitas trifft die Eltern
Umland Burgdorf Nachrichten Streiktag in Kitas trifft die Eltern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 20.03.2014
Von Anette Wulf-Dettmer
Symbolbild: Die Gewerkschaft ruft zu Warnstreiks auf. Quelle: Kay Nietfeld
Anzeige
Burgdorf

Die Stadt Lehrte geht davon aus, dass am Mittwoch in allen städtischen Kitas, Krippen und Horten die Betreuung in „erheblichem Maße“ eingeschränkt ist. Die Eltern, deren Kinder die betroffenen Einrichtungen besuchen, seien informiert worden, teilte Stadtsprecher Fabian Nolting mit. Voraussichtlich gebe es keine Notgruppen, deshalb sollten die Eltern sich nach einer anderen Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder umzuschauen.

In Burgdorf bleibt nur die städtische Kita Freibad geschlossen. Auch hier gilt: keine Notgruppe. Die Eltern in Sehnde und Uetze werden den Warnstreik aller Voraussicht nach nicht spüren. „Ich weiß noch nichts, weder ob Kitas geschlossen werden noch ob sie offen bleiben“, sagte Iris Jungklaus von der Fachabteilung im Sehnder Rathaus. Ähnlich äußerte sich Uetzes Erste Gemeinderätin Ursula Tesch: „Ich habe nichts gehört von Streikabsichten.“ In der Vergangenheit hätten die Erzieherinnen das Thema Streik stets sehr offen gehandhabt und frühzeitig das Gespräch mit den Eltern gesucht.

Anzeige

Die Klinik in Lehrte hat eine Notfallvereinbarung mit den Mitarbeitern getroffen. „Jeder Akut-Patient wird behandelt. Das gilt auch für den ambulanten Notdienst“, versicherte ein Sprecher des Klinikums.

Der Ausstand der aha-Müllwerker wirkt sich in den vier Kommunen nicht aus, weil dort der Abfall nicht mittwochs abgeholt wird. Wer für Mittwoch geplant hat, Müll zur Burgdorfer Deponie zu bringen, muss umdisponieren: Die Anlage ist morgen zu.

Während die Busse und Bahnen der Üstra am Mittwoch im Depot bleiben, wollen die Fahrer der Verkehrsbetriebe Regiobus, Deutsche Bahn, Metronom und Erixx nicht streiken. Allerdings, so Regiobus-Sprecher Tolga Otkun, rechne man mit einem höheren Fahrgastaufkommen, sodass Verzögerungen wahrscheinlich seien.

Norbert Korte 17.03.2014
Norbert Korte 17.03.2014
Norbert Korte 16.03.2014