Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Baustrahler verursachen Brand
Umland Burgdorf Nachrichten Baustrahler verursachen Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 16.05.2018
Im ältesten Fachwerkhaus der Stadt an der Kleinen Bahnhofstraße hat es in der Nacht zum Himmelfahrtsfeiertag gebrannt. Quelle: Feuerwehr
Burgdorf

 Die Ursache für den Schwelbrand in der Nacht zum Himmelfahrtsfeiertag im ältesten Fachwerkhaus der Stadt an der Kleinen Bahnhofstraße steht jetzt fest. Nach Darstellung der Polizei war es fahrlässige Brandstiftung.

Der 71 Jahre alte Hauseigentümer, der das 1648 errichtete Ackerbürgerhaus seit zwölf Jahren eigenhändig saniert und schon mehr als 100.000 Euro in den ebenso liebevollen wie aufwendigen Wiederaufbau des Gebäudes investierte, ließ laut einer Mitteilung der Polizei zwei Baustrahler brennen. Die Lampen, die eine enorme Strahlungshitze entfalten, hätten einen Holzbalken neben der Treppe zum Obergeschoss entzündet und den Schwelbrand verursacht, der sich in eine Zwischendecke fraß.

Die von zwei Passanten in der Nacht alarmierte Feuerwehr konnte den Brand aber schnell löschen. Der entstandene Schaden blieb deshalb gering. Die Polizei beziffert ihn mit 5000 Euro.

Von Joachim Dege

Der Verwaltungsausschuss der Stadt hat

14.05.2018

60 Jahre Mitgliedschaft, mehrere Meistertitel, konstante Mitgliederzahlen – statt erfolgreicher Vereinsarbeit steht in der Jahresversammlung eher das Thema Sanierungen im Vordergrund.

14.05.2018

Nur 25 Interessierte kamen zur ersten CDU-Bürgerrunde und diskutierten dort mit Bürgermeister-Kandidat Armin Pollehn über Verbesserungen, die sie sich für Burgdorf wünschen.

14.05.2018