Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Vortrag entführt in die Quartiere der Fledermäuse
Umland Burgdorf Vortrag entführt in die Quartiere der Fledermäuse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:42 08.04.2019
Das Braune Langohr zählt zu den Fledermäusen, die in der Region beheimatet sind. Quelle: Marko König
Anzeige
Burgdorf

Über die Fledermäuse und ihre Quartiere spricht am Donnerstag, 18. April, der Naturschützer Bernd Rose. Er arbeitet in der Region Hannover ehrenamtlich als Fledermausbetreuer und kümmert sich seit 1995 um die Winterquartiere der Säugetiere in der Region. Deren Zahl wächst ständig. So gibt es inzwischen 53 Stück. 40 davon befinden sich in alten Bunkern, die anderen in Kellern, Pumpenhäuschen und frostfreien Unterständen. Darin leben insgesamt etwa 300 Tiere, meist Braune Langohren, aber auch einige Wasser- oder Fransenfledermäuse, Großes Mausohr und auch ein paar Zwergfledermäuse.

Über die Lebensweise der bedrohten Fledermäuse berichtet Rose in seinem 80-minütigen Vortrag auf Einladung des Naturschutzbundes Burgdorf, Lehrte und Uetze. Dieser beginnt um 19.30 Uhr im Haus der Jugend, Sorgenser Straße 30. Der Eintritt ist frei.

Anzeige

Von Antje Bismark