Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel ADFC bietet Feierabendtour mit dem Rad an
Umland Burgwedel ADFC bietet Feierabendtour mit dem Rad an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.04.2019
Auf in die neue Saison: Der ADFC veranstaltet wieder seinen wöchentlichen Abendtouren. Quelle: Thomas Oberdorfer
Großburgwedel

 Wie wäre es mit einer kleinen Radtour? Jeden Mittwochabend veranstaltet die Burgwedeler ADFC-Ortsgruppe eine Feierabendtour in die nähere Umgebung. Meist wird auf geteerten Radwegen gefahren, es kann aber auch schon mal über unbefestigte Feld- oder auch über Waldwege gehen. Eine kleine Karte mit der geplanten Tour wird zu Beginn zur Verfügung gestellt. Start ist jeweils um 18 Uhr auf dem Domfrontplatz in Großburgwedel. Zum Auftakt ging es in der vergangenen Woche einmal rund um Isernhagener Altdörfer. Zehn Radler sind zu der 30 Kilometer-Fahrt aufgebrochen. Am Mittwoch ist nun Fuhrberg das Ziel. Die Tour führt durch den Hastbruch.

Für die Feierabendtour wird in der Regel eine Fahrtzeit von zwei Stunden eingeplant. Eine Einkehr unterwegs ist nicht vorgesehen. Weitere Informationen gibt Organisator Steffen Timmann vom ADFC unter der Telfonnummer (01577) 7239091.

Von Thomas Oberdorfer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Rechtsextremismus ist Gift für unser Land“: Unter dieser Überschrift steht ein Vortrag von Wilfried Manneke. Diesen hält der Pastor auf Einladung des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen am 7. Mai.

08.04.2019

Wie geht es voran mit den Bauarbeiten an der Maria-Sybilla-Merian-Grundschule und dem Fuhrberger Kindergarten? Das erfuhren die Besucher der jüngsten Ortsratssitzung von Hausmeister Markus Pill.

08.04.2019

Digitale Technik soll in den Burgwedeler Schulen Einzug halten. Nach dem Medienentwicklungsplan sollen bis Ende nächsten Jahres 500 iPads für Lehrer und Schüler angeschafft werden.

08.04.2019