Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Autofahrer rammt Friedhofszaun und flieht
Umland Burgwedel

Burgwedel: Autofahrer rammt Friedhofszaun

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 02.02.2020
Die Polizei ermittelt nach einer Unfallflucht in Kleinburgwedel. Quelle: HAZ (Archiv)
Kleinburgwedel

Beim Rangieren mit seinem Fahrzeug passte ein Autofahrer augenscheinlich nicht auf und touchierte den Zaun des Friedhofs in Kleinburgwedel. Bei dem Zusammenstoß wurden zwei Zaunelemente sowie ein -pfosten beschädigt. Der Unfall ereignete sich am Donnerstag zwischen 12.45 und 13.45 Uhr. Die Polizei gibt den entstandenen Sachschaden mit 900 Euro an. Ohne sich um den Vorfall zu kümmern, suchte der Autofahrer das Weite. Die Beamten ermitteln nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bitten Zeugen, sich unter Telefon (05139) 9910 beim Kommissariat in Großburgwedel zu melden.

Weitere Polizei- und Feuerwehrmeldungen lesen Sie in unserem Ticker

Von Thomas Oberdorfer

Weil sie mit Feuerwerkskörpern gezündelt haben sollen, leitete die Polizei ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen zwei Personen ein. Sie wurden auf der Straße Auf der Ramhorst erwischt.

02.02.2020

Dass sie einmal 100 Jahre alt wird, damit hatte Elfriede Lützelberger nicht gerechnet. Nun hat die Engenserin dieses besondere Jubiläum erreicht – und ist damit die Älteste im Burgwedeler Dorf. In den Ort reiste sie übrigens auf dem Fahrradgepäckträger ihres damaligen Freundes.

01.02.2020

Die Kartoffelbauern in Uetze, Burgdorf, Lehrte und Burgwedel blicken auf zwei sehr erfolgreiche Erntejahre zurück. Zwar haben sie wegen der Trockenheit weniger geerntet, doch sie bekommen für ihre Speisekartoffeln einen guten Preis. Den Preisanstieg merken auch die Kunden in den Supermärkten.

31.01.2020