Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Zum Abschluss gibt es einen Hitchcock-Krimi
Umland Burgwedel

Burgwedel: Classic Cinema zeigt Hitchcock-Krimi zum Abschluss

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 20.11.2019
Mit dem Hitchcock-Film „Der Mann, der zuviel wusste" endet in diesem Jahr das Classic Cinema. Quelle: Archiv
Anzeige
Großburgwedel

Noch einmal heißt es „Film ab“: Die Burgwedeler Kinoinitiative Classic Cinema beendet das diesjährige Kinojahr mit einem Hitchcock-Krimi. Zum Jahresausklang ist im Amtshof am Freitag, 6. Dezember, der Film „Der Mann, der zuviel wusste“ aus dem Jahr 1956 zu sehen. Unter der Regie des Altmeisters der spannenden Unterhaltung sind James Stewart, Doris Day und Daniel Gelin zu sehen.

In dem Film geht es um die amerikanische Familie McKenna. Dr. Ben McKenna möchte gemeinsam mit seiner Frau Jo und seinem zehnjährigen Sohn Hank einen Urlaub in Marokko verbringen. Doch statt sich zu entspannen gerät die Familie in das schrecklichste Abenteuer ihres Lebens. Denn ihr Sohn wird entführt. Auf der Suche nach ihrem Kind geraten sie in ein Netz von Intrigen und undurchsichtigen Zusammenhängen. Schon bald können sie niemanden mehr trauen.

Anzeige

Vom Urlaub zum Albtraum

Doch damit noch nicht genug. Im Marktgewühl werden sie zufällig Zeuge eines Mordes und erkennen in dem Opfer ihre Urlaubsbekanntschaft Louis Bernard. Im Sterben flüstert der Franzose Dr. Mc Kenna zu, dass in London ein Attentat auf einen Politiker geplant sei. Aus diesem Grund reist das Ehepaar von Nordafrika nach London, weil alles dafür spricht, dass man ihr Kind dorthin gebracht hat.

Laut dem Filmdienst ist „Der Mann, der zuviel wusste“ ein mit Intelligenz und Raffinesse inszenierter, spannender Thriller. Außerdem war der Hitchcock-Film für die „Goldene Palme“ in Cannes nominiert und der Oscar für die beste Filmmusik ging an die Komponisten des Songs „Que sera, sera“.

Der Film im Amtshof, Auf dem Amtshof 8, beginnt um 20 Uhr, der Einlass startet bereits um 19 Uhr. Eintrittskarten gibt es für drei Euro in der Buchhandlung Böhnert, Im Mitteldorf 2, sowie an der Abendkasse.

Lesen Sie auch

Von Lisa Otto