Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Corona und der Alltag: So geht das Leben in der Stadt weiter
Umland Burgwedel

Burgwedel: Coronavirus und der Alltag: So geht das Leben in der Stadt weiter

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 17.03.2020
So leer ist die Eisdiele Venezia am Eingang der Von-Alten-Straße bei Sonnenschein fast nie. Jetzt muss sie auch noch um 18 Uhr ihre Gäste nach Hause schicken. Quelle: Elsa Scholz
Burgwedel

Es war wie ein Abschied. Nur dass die Eltern und Kinder, die auf dem Amtshof-Spielplatz das traumhafte Frühlingswetter genossen, dies am späten Montag...

In Burgwedel wollen zwei Kirchengemeinden denen beistehen, die durch die Corona-Pandemie eingeschränkt sind. Die St.-Petri-Gemeinde hat sich spontan der Idee von „St. Marcus hilft“ angeschlossen.

17.03.2020

Dieser Einbruch ging fix: In Fuhrberg brachen unbekannte Täter in den Verkaufsraum einer Tankstelle ein. In Windeseile rafften sie Tabakwaren und Alkohol zusammen und flüchteten. Die Polizei Burgwedel suchte nach ihnen mit einem Hubschrauber.

17.03.2020

Es ist die erste Schließung in der elfjährigen Geschichte der Burgwedeler Tafel. Der Verein sieht sich dazu gezwungen, um die meist älteren Helfer, aber auch die Kunden vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen.

17.03.2020