Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Das bietet die Stadt für Kinder in den Sommerferien
Umland Burgwedel

Burgwedel: Das bietet die Stadt für Kinder in den Sommerferien

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 15.05.2019
Ob TSG-Zeltlager, sportliche Aktionen oder eine verlässliche Betreuung: Die Stadt Burgwedel hat in den Sommerferien viel für Familien im Angebot. Quelle: Archiv
Anzeige
Burgwedel

Sechs Wochen Sommerferien können eine lange Zeit sein – für Eltern, die ihre Kinder betreut wissen müssen, und für Kinder, die vielleicht einen Großteil der Ferien zu Hause verbringen. Für beide Seiten hat die Stadt Burgwedel mit der verlässlichen Betreuung und dem Sommerferienpass eine Lösung parat.

Verlässliche Betreuung gibt es in vier Sommerferien-Wochen

Seit inzwischen 14 Jahren bietet die Stadt berufstätigen Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder im Grundschulalter in den Ferien von pädagogischen Fachkräften betreuen zu lassen. In dem Sommerferien ist die Betreuung wöchentlich buchbar – zwischen Montag, 8. Juli, und Freitag, 2. August. Pro Woche werden 90 Euro fällig –inklusive Programm. Eine Anmeldung für die verlässliche Ferienbetreuung ist online auf der Seite www.ferienpass-burgwedel.de möglich. Anmeldeschluss ist am Freitag, 7. Juni. Alle Kinder, die bis dahin angemeldet sind und für die der Teilnehmerbeitrag überwiesen wurde, haben einen Garantieanspruch auf einen Platz. Ein Elternabend, bei dem es weitere Informationen zu allen Betreuungswochen in den Sommerferien gibt, beginnt am Montag, 17. Juni, um 17 Uhr in den Räumen der Albert-Schweitzer-Schule, Auf der Ramhorst 2 in Großburgwedel.

Anzeige

Sommerferienpass: Anmeldungen bis zum 2. Juni

Familien, die nicht für eine längere Zeit eine Ferienbetreuung brauchen, sondern nur tageweise ihren Kindern eine besondere Aktion ermöglichen wollen, werden garantiert im Ferienpass fündig. Vom beliebten Kinderzeltlager der TSG über zahlreiche Kreativ- und Sportaktionen, Ausflüge und sogar Angebote mit Pferden bietet das Programm wohl für jedes Kind und jedes Interesse etwas an. Bis Sonntag, 2. Juni, besteht die Möglichkeit, ebenfalls online auf www.ferienpass-burgwedel.de, eine Wunschliste zu erstellen. Am Montag, 3. Juni, werden die Plätze dann vergeben. Sollten Angebote mehr Anmeldungen als Plätze zählen, entscheidet ein computergestütztes Losverfahren über die Vergabe. Wichtig: Im Anschluss müssen von Donnerstag, 6. Juni, bis Freitag, 14. Juni, die jeweiligen Teilnehmerkosten im Jugendzentrum, Wiesenstraße 17 in Großburgwedel, bezahlt werden. Geschieht das nicht, verfällt die Zusage. Eventuelle Restplätze im Ferienpass können ab Montag, 17. Juni, bis zum Ende der Sommerferien dann auch noch kurzfristig gebucht werden.

Von Carina Bahl

Anzeige