Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Edelweiß Thönse eröffnet die Schützenfestsaison
Umland Burgwedel Edelweiß Thönse eröffnet die Schützenfestsaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 25.04.2019
Ohne Blasmusik geht es nicht: Außer dem Musikzug der Großburgwedeler Feuerwehr lassen auch der Fanfarenzug Thönse und der Spielmannszug Kleinburgwedel den Umzug klingen.
Ohne Blasmusik geht es nicht: Außer dem Musikzug der Großburgwedeler Feuerwehr lassen auch der Fanfarenzug Thönse und der Spielmannszug Kleinburgwedel den Umzug klingen. Quelle: Martin Lauber (Archiv)
Anzeige
Thönse

Los geht es mit den Festumzügen und Königsproklamationen: Die Thönser eröffnen traditionell den Schützenfest-Reigen in Burgwedel. Und da das Fest vom 3. bis 5. Mai nicht nur für Vereinsmitglieder, sondern für das ganze Dorf und alle Feierwilligen Gäste aus Umgebung gedacht ist, heißt es nicht nur Schützen- und Dorffest sondern ist auch eines. Los geht es am Freitag, 3. Mai, mit dem Kommers um 19 Uhr im Zelt am Ende des Strubuschweges. Nach einem gemeinsamen Essen werden die Schützenkönige des Jahres 2019 proklamiert.Für Livemusik sorgen das Shadow Light Duo aus Uetze und der 2017 mit der Goldenen Fanfare ausgezeichnete Fanfarenzug Thönse, der Eintritt ist frei.

Scheiben zu den Königen bringen

Am Sonnabend, 4. Mai, treffen sich die Schützen und andere Beteiligte zum Festumzug um 14 Uhr auf dem Schützenplatz. Gilt es doch, den Königen ihre Scheiben nach Hause zu bringen und dies gebührend zu begehen. Gegen 18 Uhr trifft der Umzug wieder am Zelt ein, um einen kleinen Imbiss einzunehmen. Um 20 Uhr beginnt dann die Zeltparty. Bei der sorgt ein DJ für gute Stimmung und erfüllt auch gerne die Musikwünsche der Partygäste. Der Eintritt ist frei.

Tanklöschfahrzeug Ziel auf der Bürgerscheibe

Der Höhepunkt am dritten Tage des Schützen- und Dorffestes für den gesamten Ort ist das gemütlichen Frühstück der Dorfgemeinschaft. Es beginnt am Sonntag, 5. Mai, um 10 Uhr im Festzelt. Gut gestärkt machen sich im Anschluss daran die Beteiligten am Festumzug gegen 12 Uhr auf den Weg durch den Ort. Das Ziel ist die Wohnung des Bürgerkönigs, der im Vorjahr zum ersten Mal ausgeschossen wurde. Er muss in Thönse wohnen, darf aber kein Mitglied des Schützenvereins sein. „Auf der Scheibe ist das mehr als 30 Jahre alte Tanklöschfahrzeug zu sehen, das immer noch seinen Dienst tut“, sagt der Vorsitzende des Schützenvereins, Dirk Eilert. Auch in den kommenden Jahren soll originelle Thönser Motive diese Scheibe zieren.

Es gibt noch Restkarten für den Kommers

Um 15 Uhr wird im Festzelt die Kuchentafel eröffnet, dazu sorgt der Fanfarenzug Thönse noch einmal für ordentlich Stimmung. Auf dem Festplatz gibt es an allen drei Tagen Fahrgeschäfte, Buden für Spiel und Spaß sowie Verpflegung. Wer beim Kommers (15 Euro) und/oder Frühstück der Dorfgemeinschaft (10 Euro) mitessen will, kann sich beim Vereinsvorsitzenden Eilert melden. Es gibt noch Restkarten.

Das sind die Thönser Könige 2019

Der Schützenverein „Edelweiß“ Thönse von 1952 meldet folgende majestäten für das Jahr 2019:

Kinder-König, Mischa Volovik

Jugend-König, Felician Nerger

Junggesellen-König, Philipp Bartling

Königin, Angela Blume

König, Jens Turkowsky

Bürgerkönig, Alexander Floto

König der Könige, noch geheim, wird erst während des Kommersabends bekanntgegeben.

Stadtkönige Burgwedel, Cyndia Kunath. Der Titel wird unter allen Vereinsmajestäten der Schützenvereine in der Arbeitsgemeinschaft Burgwedeler Schützenvereine ausgeschossen. Das sind die Vereine; Fuhrberg, Großburgwedel, Kleinburgwedel, Wettmar, Engensen und Thönse. Cyndia Kunath holte diesen Titel 2019 für die „Edelweißen“ nach Thönse.

Von Sandra Köhler