Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Firma baut Weihnachtsbeleuchtung ab
Umland Burgwedel

Burgwedel: Firma baut Weihnachtsbeleuchtung ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:13 07.01.2020
Packen die Weihnachtssterne weg: Kevin Küster (links) und Timo Rinsche von der Firma Elektro-Liebau. Quelle: Thomas Oberdorfer
Anzeige
Großburgwedel

Nun ist aber endgültig Schluss mit Weihnachten: Seit Beginn der Woche sammeln Mitarbeiter der Firma Elektro-Liebau die Burgwedeler Weihnachtsbeleuchtung ein. Gut sechs Wochen lang hatten die Ketten und Sterne mit ihren Glühbirnen und LED-Lämpchen für festliche Stimmung in Großburgwedel gesorgt. Jetzt verschwinden sie für zehneinhalb Monate wieder in Lagerräumen der Interessengemeinschaft der Großburgwedeler Kaufleute.

Diese Zeit wird genutzt, um die Weihnachtsbeleuchtung auf mögliche Schäden zu untersuchen und gegebenenfalls diese zu reparieren. Das ist auch nötig, denn ein großer Teil der 55 Sterne wird bereits seit mehr als 25 Jahren eingesetzt. Übrigens: Die Kosten für die weihnachtliche Illumination der Großburgwedeler Straßen teilen sich die Kaufleute und die Stadt. Je zur Hälfte bezahlen sie die Rechnung für das Aufhängen und Abnehmen der Ketten und Sterne. Obendrein übernimmt die Stadt die Stromrechnung.

Lesen Sie auch

Von Thomas Oberdorfer

Geöffnet oder nicht? Die Stadt Burgwedel hat zum Jahreswechsel auf zwei verschiedenen Internetseiten unterschiedliche Informationen über die Öffnungszeiten ihrer Grüngutannahmestelle veröffentlicht. Das hat für Irritationen gesorgt.

07.01.2020

Im Neubaugebiet Pöttcherteich in Großburgwedel geht es voran: Im Frühjahr soll es mit dem Bau der acht Mehrfamilienhäuser losgehen. Zwei von insgesamt 26 Grundstücken für frei stehende Häuser sind allerdings noch nicht verkauft.

06.01.2020

Viele Häuser sind in den vergangenen 114 Jahren am Eiermarkt verschwunden. Geblieben sind die Bäume – sie prägten 1906 die Straße in Großburgwedel und tun es noch immer. Eine weitere Folge aus unserer Serie „Burgwedel einst und heute“.

06.01.2020