Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Verkauf der Saisonkarten fürs Freibad beginnt
Umland Burgwedel Verkauf der Saisonkarten fürs Freibad beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 09.04.2019
Bald beginnt die Saison im Freibad Großburgwedel wieder, Karten gibt es ab 23. April. Quelle: Carina Bahl (Archiv)
Großburgwedel

Noch ist es ein wenig hin bis zur Eröffnung der Saison im GRoßburgwedeler Freibad. Die ist für Mittwoch, 1. Mai, um 10 Uhr geplant. Da Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, beginnt der Verkauf der Saisonkarten bereits am Dienstag, 23. April um 14 Uhr. Sie sind ausschließlich an der Personalkasse am Freibad zu erwerben.

Freibad Großburgwedel: Kein Kartenverkauf am 1. Mai

Der Verkauf läuft am Dienstag, 23. April, von 14 bis 18 Uhr; am Mittwoch, 24. April, von 10 bis 13 Uhr; am Donnerstag, 25. April, von 14 bis 18 Uhr; am Freitag, 26. April, von 10 bis 13 Uhr; am Montag, 29. April, von 10 bis 14 Uhr sowie am Dienstag, 30. April, von 14 bis 18 Uhr. Achtung: Am 1. Mai selbst werden keine Saisonkarten verkauft.Wer bis dahin weder Zehnerkarte noch Saisonkarte besitzt, muss das Zugangsticket über den Verkaufsautomaten kaufen. Zehnerkarten aus der vergangenen Saison können noch aufgebraucht werden.

Ab 13. Mai Saisonkarten nur noch im Rathaus

Vom 2. bis 10. Mai erfolgt der Verkauf ebenfalls an der Personalkasse: montags 10 bis 14 Uhr; dienstags von 14 bis 18 Uhr; donnerstags von 14 bis 18 Uhr und freitags von 10 bis 13 Uhr. Ab Montag, 13. Mai, können Saisonkarten nur noch im Rathaus Burgwedel, Fuhrberger Straße 4, Zimmer 4.03 in der 2. Etage erworben werden. Und zwar montags und donnerstags von 8 bis 12 Uhr und dienstags von 14 bis 18 Uhr. Einen behindertengerechten Zugang gibt es nicht. Die Eintrittspreise bleiben unverändert.

Zum Kauf alte Saisonkarten mitbringen

Und es gibt weiteres zu beachten: Käufer sollen ihre Saisonkarten aus den Vorjahren mitbringen. Diese werden nach Bezahlung aktiviert – auch wenn ein anderer Tarif gewählt wird. Familien, die ihren Hauptwohnsitz nicht in Burgwedel haben, müssen beim Erwerb von Familienkarten Stammbuch oder Ausweise aller Familienmitglieder mitbringen . Kinder, die älter als sind 16 Jahre sind, müssen für die Familienkarte eine gültige Schulbescheinigung einer allgemeinbildenden Schule vorlegen. Ist die alte Karte verloren gegangen, dann müssen Lichtbilder für eine neue Karte mitgebracht werden. Der Ersatz für verlorengegangene Karten kostet 5 Euro.

Von Sandra Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Langenhagener Chor AnySingElse gibt ein Frühjahrskonzert am Sonnabend, 27. April, ab 18 Uhr in der St.-Marcus-Kirche in Wettmar. Der Eintritt ist frei.

12.04.2019

Ein wenig Bewegung zum Feierabend schadet bekanntlich nicht. Auch in diesem Jahr bietet die ADFC-Ortsgruppe wieder wöchentliche Radtouren an. Von Großburgwedel aus geht es in die nähere Umgebung.

12.04.2019

„Rechtsextremismus ist Gift für unser Land“: Unter dieser Überschrift steht ein Vortrag von Wilfried Manneke. Diesen hält der Pastor auf Einladung des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen am 7. Mai.

08.04.2019