Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Glasfaser-Internet: Fast die Hälfte der benötigten Verträge sind unterschrieben
Umland Burgwedel Glasfaser-Internet: Fast die Hälfte der benötigten Verträge sind unterschrieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 05.04.2019
Das Interesse an Turbo-Internet in Thönse ist groß: Bei der Info-Veranstaltung der Deutschen Glasfaser reichte das Feuerwehrhaus nicht aus, um alle Interessenten aufzunehmen. Mittlerweile haben sich 24 Prozent der Haushalte des Ortes für einen Vertrag mit dem Internetanbieter entschieden. Quelle: Thomas Oberdorfer
Anzeige
Burgwedel

Die Verkaufsbemühungen der Deutschen Glasfaser in fünf Burgwedeler Ortschaften Kunden für Internetangebot zu gewinnen kommen voran. Stand Freitagmittag haben mittlerweile 19 Prozent der Haushalte in Engensen, Fuhrberg, Kleinburgwedel, Thönse und Wettmar einen Vorvertrag mit dem Internetanbieter abgeschlossen. Diese Zahl bestätigte Projektleiter Thomas Breer.

„Damit liegen wir richtig gut im Zeitplan“, sagt der Mitarbeiter des Netzbetreibers. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass es wir am Ende die erforderlichen Anzahl der Haushalte für unser Projekt gewinnen können.“ Zur Erinnerung: Die Deutsche Glasfaser versucht bis zum 25. Mai 40 Prozent der Haushalte von ihrem Angebot zu überzeugen. Gelingt ihr das, will das Unternehmen noch in diesem Jahr damit beginnen, die fünf Ortschaften mit einem schnellen Glasfasernetz zu versorgen.

Anzeige

Dabei ist die Nachfrage in den einzelnen Orten durchaus unterschiedlich. Besonders in Thönse sind besonders viele Menschen an dem schnellen Internet interessiert. Dort hat sich mit 24 Prozent bereits knapp ein Viertel der Haushalte für das Glasfaser-Internet entschieden. Knapp gefolgt von den Fuhrbergern mit 23 Prozent. In Engensen sind es derzeit 18 und in Wettmar 16 Prozent. Schlusslicht ist derzeit Kleinburgwedel. Dort haben bislang 14 Prozent der Haushalte einen Vertrag mit dem Internetunternehmen unterschrieben.

Wichtig: Die Deutsche Glasfaser hat sich in einem Vertrag mit der Stadt Burgwedel verpflichtet, den Ausbau zu beginnen, wenn sich im Mittel 40 Prozent der Haushalte der fünf Ortschaften für ihr Angebot entschieden haben. 40 oder mehr Prozent in einzelnen Orten reicht dabei nicht aus.

Das neue Turbo-Internet: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Wie schnell wird das neue Internet? Wann ist es verfügbar? Und was wird es kosten? Hier finden Sie alle Antworten auf die wichtigsten Fragen zum neuen Glasfaser-Kabel-Internet in Burgwedel.

Von Thomas Oberdorfer