Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Gunter Demnig kommt für Verlegung der Stolpersteine nach Großburgwedel
Umland Burgwedel

Burgwedel: Gunter Demnig verlegt Stolpersteine Im Mitteldorf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 18.11.2019
Steine des Erinnerns: der Künstler Gunter Demnig. Quelle: Kutter
Großburgwedel

Am Sonnabend, 23. November, verlegt der Künstler Gunter Demnig in Großburgwedel 28 Stolpersteine für 28 tote Säuglinge. Sie alle verhungerten in der von den Nazis beschönigend als „Ausländerkinderpflegeheim“ bezeichneten ehemaligen Hofstelle an der Straße Im Mitteldorf. An dieser Stelle werden nun auf dem Gehweg zwischen den Hausnummern 7 und 9 die 28 Steine verlegt. Die Aktion beginnt um 9 Uhr.

Im Anschluss wird die Veranstaltung im Rathaus, Fuhrberger Straße 4, fortgesetzt. Dort wird ab 11 Uhr das Buch „Geraubte Leben. Spurensuche: Burgwedel während der NS-Zeit“ vorgestellt. Es fasst die Recherchen zu diesem Thema zusammen. NDR-Mitarbeiterin Andrea Heußinger liest aus dem Werk der Autoren Irmtraud Heike und Jürgen Zimmer. Zudem wird in der ersten Etage des Hauses eine Ausstellung eröffnet, in der die in dem Buch veröffentlichten Illustrationen gezeigt werden. Außerdem werden Exponate des verstorbenen jüdischen Arztes Dr. Albert David präsentiert. Er nahm sich das Leben, als die Gestapo bei ihm auftauchte. An David erinnert schon seit längerem ein Stolperstein in Großburgwedel.

Lesen Sie auch

Von Thomas Oberdorfer

Ein alkoholkranker Mann ist am 1. März mit einem Ford Fiesta durch die Region gerast – dabei bedrängte er andere Autofahrer und konnte erst von mehreren Streifenwagen auf der A7 gestoppt werden. Wegen der Trunkenheitsfahrt stand er jetzt vor dem Amtsgericht Burgwedel. Dort räumte er alle Vorwürfe ein und entschuldigte sich.

18.11.2019

Eine fesselnde Geschichte von Schönheit und Mut kommt in Burgwedel auf die Bühne: Kleine und große Zuschauer können sich auf die Aufführung von „Die Schöne und das Biest“ freuen. Das Theaterstück wird am Freitag, 29. November, ab 10 Uhr im Gymnasium Großburgwedel gezeigt.

18.11.2019
Burgwedel Flohmarkt in Burgwedel-Thönse Kinder verkaufen ihre alten Spielsachen

Der Glubschi vom Schützenfest, der Spielzeugwecker, der ständig klingelt, oder das Faschingskostüm für eine venezianische Prinzessin – hinter den Waren, die auf dem Flohmarkt in der Grundschule Thönse in Burgwedel angeboten werden, steckt so manche Geschichte.

17.11.2019