Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Feuerwehr Oldhorst rückt 2019 nur zu einem Einsatz aus
Umland Burgwedel

Burgwedel: Oldhorster Feuerwehr rückt 2019 nur zu einem Einsatz aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:12 28.01.2020
Der stellvertretende Stadtbrandmeister Dirk Hemmann (links) überreicht Ortsbrandmeister Hartmut Lübbe das Ehrenabzeichen für 25-jährige Verdienste. Quelle: privat
Anzeige
Oldhorst

Die Freiwillige Feuerwehr Oldhorst blickt auf ein ruhiges Jahr zurück. Lediglich zu einem Einsatz waren die Aktiven der kleinsten Burgwedeler Feuerwehr 2019 ausgerückt. Die technische Hilfeleistung habe sieben Stunden in Anspruch genommen, sagte Ortsbrandmeister Hartmut Lübbe in der Jahresversammlung. Das Einsatzfahrzeug fuhr 2019 nur 520 Kilometer. 2018 waren die Feuerwehrleute noch fünfmal alarmiert worden.

Oldhorster Feuerwehr zählt 18 Aktive

Insgesamt 1878 Dienst- und Übungsstunden absolvierten die freiwilligen Helfer im vergangenen Jahr. Darüber hinaus leisteten mehrere Feuerwehrkräfte zusätzliche Stunden in der Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger, als Betreuer, in der Feldküche sowie in der Jugendarbeit. Im 140 Einwohner zählenden Dorf Oldhorst gehören der Feuerwehr laut Lübbe 18 Aktive, zehn Alters- und 27 Fördermitglieder an.

Hartmut Lübbe leitet seit einem halben Jahr die Oldhorster Feuerwehr. In der Jahresversammlung 2019 hatte der langjährige Ortsbrandmeister Walter Rockahr bekanntgegeben, dass er nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stehen werde. Da sich zu dem Zeitpunkt noch kein Nachfolger gefunden hatte, wurde die Wahl vertagt. Erst im Mai wählten die Mitgliederversammlung Lübbe zum neuen Ortsbrandmeister. Seit dem 1. Juli hat der 59-Jährige den Posten inne.

Brandbekämpfer feiern ihr 70-jähriges Bestehen

Weil die Oldhorster Feuerwehr in diesem Jahr 70 Jahre alt wird, soll im Herbst kräftig gefeiert werden. Lübbe hofft, dass das neue Kleinlöschfahrzeug bis dahin angeschafft worden ist und der Wagen zur Feier übergeben werden kann. Stadtbrandmeister Ingo Motl bestätigte in der Jahresversammlung, dass das Jubiläum ein guter Zeitpunkt für eine Fahrzeugübergabe sei. Er will sich dafür einsetzen, dass es klappt. Der Stadtbrandmeister bekräftigte, dass auch die kleine Feuerwehr Oldhorst von der Stadtfeuerwehr gebraucht werde und ihren Teil beitrage. Auch für Bürgermeister Axel Düker spielt es keine Rolle, ob große oder kleine Wehr – jede Dienststunde sei gleich, unabhängig davon, wo sie geleistet werde, betonte er.

Für seine Verdienste als Sicherheitsbeauftragter in den Belangen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes wurde Matthias Will mit der Ehrennadel in Gold der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen ausgezeichnet. Für seine 25-jährigen Verdienste erhielt Ortsbrandmeister Hartmut Lübbe das Feuerwehrehrenabzeichen.

Lesen Sie auch

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Die Region Hannover hat einen Baustellendurchgang für Fußgänger auf der Schmiedestraße im Burgwedeler Ortsteil Thönse eingerichtet und die Baustelle mit einer Schranke gesichert. Eltern halten den Schulweg für Grundschüler aber weiterhin für gefährlich.

27.01.2020

Erst wurde gestritten, dann randaliert: Diesen Zusammenhang vermutet die Polizei am Gorch-Fock-Weg in Großburgwedel. Die Ermittler bitten nun weitere Zeugen, sich zu melden.

27.01.2020

Die Täter stiegen durch ein Fenster an der Rückseite ein: Bei einem Einbruch in Burgwedel-Fuhrberg haben Unbekannte Schmuck von noch unbekanntem Wert erbeutet. Die Polizei hofft auf Hinweise.

27.01.2020