Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Die Stadt trauert um Andreas Seifert
Umland Burgwedel Die Stadt trauert um Andreas Seifert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 19.04.2019
Die Pestalozzi-Stiftung war sein Lebenswerk: Andreas Seifert ist im Alter von 73 Jahren gestorben. Quelle: Archiv (Lauber)
Burgwedel

Sein Name war jahrzehntelang fest mit der Pestalozzi-Stiftung verbunden: Burgwedel trauert um Pastor Andreas Seifert. Der 73-jährige Großburgwedeler ist am Mittwoch gestorben.

Mit seinem Theologiestudium in Göttingen und Tübingen brach der gebürtige Leipziger einst mit der Tradition seiner Kaufmannsfamilie. Nach einer Zeit als Gemeindepastor in Hannover-Buchholz wurde er 1984 Vorstand der Pestalozzi-Stiftung in Großburgwedel. „Es war eine schwere Zeit für die Wohlfahrtspflege“, erinnert sich sein Nachfolger Claus Fitschen. „Andreas Seifert hat die Pestalozzi-Stiftung auf eine solide Basis gestellt. Seine Handschrift ist überall lesbar.“ 27 Jahre lang war die Stiftung für Seifert mehr als ein Job – sie war eine Herzensangelegenheit, wurde zu seinem Lebenswerk. Neben der Kinder- und Jugendhilfe setzte er mit der Behindertenhilfe einen neuen Schwerpunkt. In Burgwedel wurden Werkstatt, Wohnheim und Kindertagesstätte gebaut. Die Celler Evangelische Kinder- und Jugendhilfe sowie die Pestalozzi-Schule in Walsrode kamen hinzu. Auch in der Arbeitsgemeinschaft Diakonischer Einrichtungsleitungen in der evangelischen Landeskirche agierte er zwischenzeitlich als Vorsitzender. „Andreas Seifert hat die Dinge immer beim Namen genannt. Er war ein verlässlicher Gesprächspartner, der genau nachfragte und eine klare Position bezog“, sagt Fitschen. Nicht zuletzt auch in der Debatte um das Mahnmal in Großburgwedel.

Seit 2011 war Seifert Schiedsmann der Stadt Burgwedel

Wer ihn kannte, der wunderte sich nicht, dass Seifert 2010 zwar in Rente, aber nie in den Ruhestand ging. 2011 wurde er Schiedsmann der Stadt Burgwedel, 2017 zusätzlich stellvertretender Schiedsmann in Isernhagen. „Er hat sein Amt mit voller Überzeugung ausgeübt. Durch seine einfühlsame Art ist es ihm gelungen, zwischen streitenden Parteien zu schlichten“, heißt es von der Stadt.

Eine weitere Leidenschaft, die sich wie ein roter Faden durch das Leben des Theologen zog, war die Literatur: „Selten habe ich Menschen kennengelernt, die so mit Büchern verbunden waren“, sagt sein langjähriger Wegbegleiter Helmuth Vicum. Die Privatbibliothek Seiferts suchte ihresgleichen. Mit Akribie und Disziplin führte er seit seinem 13. Geburtstag Protokoll über die Bücher, die er las – und bewertete sie. 2010 rief er mit Pastorin Bodil Reller die Literaturgottesdienste in St. Petri ins Leben. 25-Mal wurde seitdem eine Brücke zwischen Romanen und biblischen Texten geschlagen. „Mit seinem scharfen Verstand und seiner Gabe, präzise zu formulieren, hat er die Menschen gefordert und bereichert“, sagt Reller. Seiferts Liebe zu Büchern ebnete auch den Weg in ein weiteres Ehrenamt: Als Burgwedeler Koordinator für den Verein Mentor organisierte er die Arbeit von rund 70 Freiwilligen, die Schülern beim Lesen lernen unterstützten. „Er war ein Mensch, der getragen auf der festen Grundlage christlicher Werte es als wichtig erachtete, zu helfen“, sagt Vicum. „Ich bin sehr dankbar, ihm begegnet zu sein.“

Seifert wusste, dass nach langer Krankheit nun die letzte Etappe für ihn anstand. „Er hat offen darüber gesprochen, nie etwas verdrängt“, sagt Fitschen. Seifert hinterlässt seine Ehefrau Renate und zwei Töchter. Die Trauerfeier beginnt am Freitag, 26. April, um 12 Uhr in St. Petri.

Von Carina Bahl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Autodiebe haben in Fuhrberg zugeschlagen. Der verschwundene Transporter hat einen Wert von rund 40.000 Euro.

18.04.2019

Sie möchten an den Osterfeiertagen in Burgwedel frische Brötchen oder Gebäck für das Frühstück kaufen? Hier finden Sie eine Übersicht mit den Öffnungszeiten der Bäcker.

18.04.2019
Langenhagen Langenhagen/Wedemark/Isernhagen/Burgwedel - Hier bekommen Sie an Ostern ärztliche Hilfe

Niemand möchte über Ostern krank sein – trotzdem gibt es gesundheitliche Zwischenfälle. Hier finden Sie die ärztlichen Bereitschaftsdienste und Notfallnummern.

18.04.2019