Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Unfall vorgetäuscht: 58-Jähriger muss 600 Euro Strafe zahlen
Umland Burgwedel

Burgwedel: Unfall vorgetäuscht – nun muss ein 58-Jähriger Strafe zahlen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 14.10.2019
Zweifel an dem Unfall kamen schon den Polizisten, die den vermeintlichen Unfall aufnahmen. Sie erstatteten Anzeige wegen Vortäuschung einer Straftat. Quelle: Symbolbild
Großburgwedel

Dass man auch für das Vortäuschen einer Straftat richtig Ärger mit dem Gesetz haben kann, bekam jetzt ein Mann aus Burgwedel zu spüren. Er hatte b...

Anzeige