Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Vandalismus am Feuerwehrhaus Thönse – Ortsbrandmeister ist entsetzt
Umland Burgwedel

Burgwedel: Vandalismus am Feuerwehrhaus in Thönse – Ortsbrandmeister ist sauer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 11.07.2019
Unbekannte haben die schmiedeeisernen Buchstaben total verbogen. Quelle: Feuerwehr Thönse
Thönse

Die Freiwilligen der Ortsfeuerwehr Thönse sind entsetzt: Unbekannte haben an ihrem Feuerwehrhaus randaliert und den schmiedeeisernen Schriftzug zu ihrem Schulungsraum völlig verbogen.

Wie Ortsbrandmeister Ingmar Franke am Donnerstagmorgen mit viel Sarkasmus mitteilte, müssen sich die „starken Personen“ bereits im Zeitraum von Sonnabend, 20 Uhr, bis Montag, 16 Uhr, derart „verewigt“ haben. Das Hinweisschild hatte die Feuerwehr vor vielen Jahren als Geschenk zum Umbau des Feuerwehrhauses erhalten.

Ortsbrandmeister: Lieber als Aktive einbringen

„Gewünscht hätten wir uns, dass diese Personen lieber ihre ganze Kraft als aktive Mitglieder eingebracht hätten. Das würde uns sehr bei unserer ehrenamtlichen Arbeit helfen und hätte uns viel Geld, Arbeit und Ärger erspart. Vielen Dank für die erbrachte Wertschätzung unserer Arbeit“, sagte Franke sauer. Der Ortsbrandmeister hofft nun, dass vielleicht jemand die Täter bei ihrem Treiben beobachtet hat und einen Hinweis geben kann. Sollten sich die Randalierer reumütig selbst melden, dann hätte Franke schon eine Idee: „Dann würde ich sie gern mal 20 Stunden in den Feuerwehrdienst schnuppern lassen.“

Jetzt aber muss erst mal der Thönser Gerätewart Extrastunden leisten und versuchen, den Schriftzug wieder gerade zu biegen. „Der würde auch lieber seinen Urlaub genießen“, sagte Franke.

Mehr Nachrichten von Polizei und Feuerwehr lesen Sie in unserem Polizeiticker.

Von Frank Walter

An der Schulstraße im Burgwedeler Ortsteil Wettmar ist ein unbekannter Autofahrer am Mittwochmittag mit einem Wagen der Deutschen Post zusammengeprallt und anschließend geflüchtet.

11.07.2019

In Fuhrberg sind die Römer los: 36 Kinder nahmen am dreitägigen Sommerferienprojekt der Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark teil. Dafür verwandelte sich die Siedlung Waldgeist ins alte römische Reich.

11.07.2019

Die SPD-Politikerin Caren Marks will am Ende der Legislaturperiode aus dem Bundestag ausscheiden. Die Wedemärkerin ist seit 2002 Abgeordnete für den nördlichen Umland-Wahlkreis der Region Hannover.

10.07.2019