Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Im Sprillgehege werden Bäume gefällt: Landesforsten sperren Waldwege in Fuhrberg
Umland Burgwedel

Burgwedel: Waldwege in Fuhrberg gesperrt: Im Sprillgehege werden Bäume gefällt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:43 21.11.2019
Der Leiter der Revierförsterei Fuhrberg, Lucas Kubel, hat die Bäume im Sprillgehege markiert, die gefällt werden sollen. Quelle: NLF
Anzeige
Fuhrberg

Im Sprillgehege nördlich des Würmsees in Fuhrberg müssen sich Spaziergänge in nächster Zeit auf Wegsperrungen einstellen. Voraussichtlich ab Montag, 25. November, werden auf einer Waldfläche von zehn Hektar die ersten Bäume gefällt. Mit einer Holzerntemaschine, einem sogenannten Harvester, ernten dort die Mitarbeiter der Niedersächsischen Landesforsten Kiefern. Den Transport des Holzes an die Forstwege übernimmt ein Tragschlepper. „Je nach Wetter und Verfügbarkeit der Maschinen wollen wir bis Mitte Januar mit den Arbeiten fertig sein“, sagt Lucas Kubel, Leiter der Revierförsterei Fuhrberg.

Während Baumfällungen werden Wege gesperrt

Während der Holzfällarbeiten können umstürzende Bäume oder herabfallende Äste Spaziergänger gefährden. „Wir müssen deshalb in der Zeit die Bereiche sperren“, erläutert Claudia Wolff, Sprecherin der Niedersächsischen Landesforsten. Doch es kommt nicht nur zur Sperrung der betroffenen Fläche. „Auf dem Holzabfuhrwegen kann es kurzzeitig, insbesondere bei feuchter Witterung, zu Verschmutzungen kommen“, kündigt Forstamtsleiter Hans-Martin Roese an. Und er ergänzt: „Diese Behinderungen verschwinden in der Regel von selbst, sobald die Wege wieder abgetrocknet sind.“ Ist dies nicht der Fall, stehen weitere Arbeiten an. „Sollte es zu massiven Schäden an den Wegen kommen, werden wir diese Bereiche wieder herstellen“, erläutert der Forstamtsleiter.

Anzeige

Lesen Sie auch

Von Lisa Otto

Anzeige