Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Wettmar: Kreisel fast fertig – Sanierung der Hauptstraße geht weiter
Umland Burgwedel Wettmar: Kreisel fast fertig – Sanierung der Hauptstraße geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 19.04.2019
Der Kreisel am Ortseingang Wettmar aus Kleinburgwedel kommend soll noch vor Ostern fertig werden. Quelle: Carina Bahl
Wettmar

Es läuft jetzt rund: Der neue Kreisverkehr am Ortseingang Wettmar aus Richtung Kleinburgwedel soll bis Ostern fertig sein, teilt die Region Hannover mit. Die Kreismitte können Traktoren und Lastwagen zwar überfahren, eine kleine Schwelle soll Autofahrer aber davon abhalten. Ob dieser Plan aufgeht, werden die nächsten Wochen zeigen. Doch die Wettmarer Bürger und Geschäftsleute brauchen auch weiterhin gute Nerven: Direkt nach Ostern beginnt am Dienstag, 23. April, der nächste, insgesamt vierte Bauabschnitt der Sanierung der Ortsdurchfahrt – inklusive Vollsperrung.

Parkplatz vor Apotheke und Sparkasse nicht erreichbar

Im nächsten Abschnitt nimmt sich die Region weiterhin des Kanalbaus an der Kreuzung von Schulstraße und Kösterweg an. Zudem wird die Ortsdurchfahrt zwischen Bruchstraße (nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Straße in Thönse) und dem Parkplatz der Volksbank in der Ortsmitte Wettmars erneuert. Das bedeutet: In diesem Abschnitt wird die Hauptstraße voll gesperrt werden. Während der Parkplatz der Volksbank weiterhin angefahren werden kann, werden die Stellplätze vor der Sparkasse und der Birken-Apotheke gegenüber für rund zwei Wochen nicht erreichbar sein, teilt die Region mit. Die Sperrung ist vonnöten, bis die Bauarbeiten vor den Zufahrten abgeschlossen sind. Zu Fuß aber sollen die Wettmarer und auswärtige Kunden alle Geschäfte im Zentrum weiterhin erreichen können.

Wer Wettmar mit dem Auto erreichen möchte, kann das tun – von Kleinburgwedel und Engensen aus über Thönse bis zur Baustelle. Eine Durchfahrt über die Hauptstraße ist nicht möglich. Eine überörtliche Umleitung wird ausgeschildert, teilt die Region mit. Ortskundige können die Baustelle aber auch innerhalb Wettmars umfahren. Schilder in den umliegenden Dörfern weisen darauf hin, dass die Geschäfte in Wettmar durchgängig erreichbar sind.

Nach Ostern beginnt der nächste Bauabschnitt auf der Ortsdurchfahrt Wettmar - inklusive Vollsperrung. Quelle: Carina Bahl

Busse werden umgeleitet

Durch die Sperrung der Ortsdurchfahrt werden auch weiterhin die Busse umgeleitet: Die Linienbusse der Regiobus fahren über die Straßen Westerfeldstraße, An der Kirche, Herrenhäuser Straße und Meitzer Weg. Dort werden Ersatzhaltestellen eingerichtet – weitere Informationen finden Fahrgäste auf den Aushängen an den jeweiligen Haltestellen.

Sanierung soll bis Anfang August abgeschlossen sein

Im Zuge der Straßensanierung werden auch die Bushaltestellen und Verkehrsinseln behindertengerecht umgebaut, sodass sie auch von Blinden und Rollstuhl- wie Rollatorfahrern problemlos genutzt werden können – mit entsprechenden Absenkungen und ertastbaren Rillen. Erst wenn alle Kanalabschnitte, Gossen und Gehwege fertiggestellt sind, wird die Ortsdurchfahrt auf einer Länge von 1,5 Kilometern abgefräst und mit einer neuen Deckschicht versehen. Das soll laut Region in wenigen Tagen möglich sein. Ob es dafür eine Vollsperrung der kompletten Hauptstraße braucht, steht noch nicht fest. Im Juli sollen dann die Markierungsarbeiten folgen: Auf einer Seite wird ein Fahrradschutzstreifen angelegt. Insgesamt kostet das Projekt 2,1 Millionen Euro, 650.000 Euro entfallen davon auf die Kanalarbeiten. Die Sanierung der kompletten Ortsdurchfahrt in Wettmar soll bis August abgeschlossen sein.

Kleinburgwedel: Ortsdurchfahrt wird freigegeben

Zumindest in einer Ortschaft Burgwedels entspannt sich die Verkehrslage zum Ende der Woche wieder: Die Erneuerung der Fahrbahn an der Großburgwedeler Straße (K118) und Radenstraße (K119) in Kleinburgwedel ist abgeschlossen, teilt die Region mit. Die neue Asphalt- und Deckschicht liegt. Lediglich kleinere Restarbeiten an den Fahrbahnteilern müssen bis Donnerstag noch erledigt werden. Am Karfreitag, 19. April, soll die Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Kleinburgwedel dann wieder aufgehoben werden. Damit ist die Durchfahrt von Kleinburgwedel nach Wettmar wieder möglich. car

Von Carina Bahl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Alltag stresst, viele Menschen fühlen sich ausgelaugt. Mit dem „Kopf-Frei-Tag“ gibt es in der Großburgwedeler St. Petri-Gemeinde nun ein Angebot, mit Kreativität innere Ruhe zu finden.

15.04.2019

Ausprobiert: Derzeit wird das Freibad in Großburgwedel für den Sommer fit gemacht. Unsere Mitarbeiterin Lisa Otto tauscht Stift und Block gegen Wischmopp und Kärcher.

18.04.2019

In der Nacht zu Montag haben Diebe einen Ford in Fuhrberg gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen. Am Wochenende waren Autodiebe bereits in Großburgwedel unterwegs gewesen – auch dort verschwand ein Ford.

15.04.2019