Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Burgwedel einst und heute – Ein Feuer zerstört die Gastwirtschaft Goltermann
Umland Burgwedel

Burgwedel einst und heute – Ein Feuer zerstört die Gastwirtschaft Goltermann 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:03 22.11.2019
Steht schon lange nicht mehr: Die Gastwirtschaft Goltermann an der Dammstraße in Höhe der Einmündung Heinrich-Wöhler-Straße. Quelle: privat
Großburgwedel

Goltermann war die Traditionsgaststättevon Großburgwedel. In dem Haus hinten in der Mitte des Fotos trafen sich nicht nur Handwerksmeister, Gewerbetreibende und Bürger – Goltermann war mit seinem Clubzimmer und dem großen Saal geeignet für Feierlichkeiten jeglicher Art. Viele Großburgwedeler feierten hier ihre Hochzeit. Die Vereine luden zu Versammlungen und Vereinsvergnügen ein. Das ging bis Anfang der 70er Jahre so.

Dann endete der Gaststättenbetrieb, im Obergeschoss eröffnete ein Bordell und im Erdgeschoss wurde eine Diskothek der Anziehungspunkt für vor allem junge Gäste. 1977 kam das endgültige Aus für das alte Haus: Das Anwesen brannte nieder. Andere Gebäude, die auf dem historischen Foto zu sehen sind, stehen noch heute. Im kleinen Anbau an dem Fachwerkhaus auf der linken Seite befindet sich heute die „Il Casale-Lounge“. Früher war dort die Schmiede von Otto Oppermann untergebracht. Und auch die ehemalige Scheune auf der rechten Seite steht noch. Sie gehörte einst zu dem Cordes-Schrader-Hof.

Die Gastwirtschaft Goltermann musste einem Neubau weichen, die Scheune an der Heinrich-Wöhler-Straße (rechts im Bild) wurde aufgestockt, die Linde vor dem Gebäude ist inzwischen kräftig gewachsen und die Fahrbahn wurde vor vielen Jahrzehnten gepflastert. Heute steht es unter Denkmalschutz. Quelle: Thomas Oberdorfer
Wie hat sich Großburgwedel in den vergangenen Jahrzehnten verändert? Das zeigt die HAZ-Serie „Burgwedel einst und heute“ mit alten Motiven aus der Sammlung von Siegfried Messer und Familie Wöhler einerseits und aktuellen Motiven aus der Stadt andererseits.

Von Thomas Oberdorfer

Mitmachtag in Großburgwedel: Anlässlich des 30. Jahrestages der UN-Kinderrechtskonvention hat die Kinder- und Jugendkonferenz der Pestalozzi-Stiftung Burgwedel am Mittwoch viele Aktionen angeboten. Dabei gab es auch für die Besucher viel zu entdecken.

21.11.2019

Werkzeuge im Wert von „mindestens 5000 Euro“ unbekannte Täter in Großburgwedel gestohlen. Sie brachen auf einem Betriebsgelände an der Berkhopstraße zwei VW Crafter ein und entwendeten diverse Maschinen.

21.11.2019

Eine Geldstrafe von 4500 Euro muss ein Fliesenleger ohne Führerschein zahlen, den die Polizei in Burgwedel-Wettmar kontrollierte. Weil ein 20-Jähriger seine Aussage stützte und damit nach Einschätzung des Amtsgerichts log, bekommt dieser nun auch ein Strafverfahren.

21.11.2019