Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Burgwedel sucht einen neuen Amtsleiter
Umland Burgwedel

Burgwedel sucht einen neuen Amtsleiter

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:03 29.11.2019
Hauptamtsleiter Götz-Gero Moeller geht in einem Jahr in den Ruhestand. Quelle: Carina Bahl
Anzeige
Burgwedel

Die Burgwedeler Verwaltungsspitze sortiert sich neu: Im Laufe des kommenden Jahres sollen die Aufgaben im Rathaus unter den Amtsleitern umverteilt werden. Auslöser für die Neuorganisation ist die Pensionierung von Hauptamtsleiter Götz-Gero Moeller. Er geht in genau einem Jahr in den Ruhestand.

Stadt sucht neuen Amtsleiter

Die Aufgaben von Moeller werden auf die dann vier verbleibenden Amtsleiter aufgeteilt. Einen Hauptamtsleiter wird es künftig nicht mehr geben. Eingespart wird damit diese Stelle allerdings nicht. Die Stadt will einen Leiter für das neue Amt Familie, Bildung, Kultur und Sport einstellen. Diesen Bereich betreute bislang zu großen Teilen Christiane Concilio. Sie gibt ihn an den neuen Amtsleiter ab und kümmert sich künftig verstärkt um ihre Aufgaben als Erste Stadträtin und Vertreterin des Bürgermeisters.

Anzeige

Die Suche nach dem neuen Amtsleiter läuft demnächst an. „Wir wollen die Stelle noch in diesem Jahr ausschreiben“, sagt Bürgermeister Axel Düker. Er geht – wie auch seine Stellvertreterin – davon aus, dass die Suche nach einem geeigneten Kandidaten einige Zeit in Anspruch nehmen wird. „Wenn wir bis zum nächsten Sommer jemanden gefunden haben, dann ist das in Ordnung“, sagt Concilio. „Schließlich dürfte sich der künftige Amtsleiter derzeit noch in einem anderen Beschäftigungsverhältnis befinden. Da gilt es, Kündigungsfristen zu beachten.“

Ausschreibung für Amtsleiter erfolgt öffentlich

Eine vorgezogene Stellenausschreibung innerhalb der Verwaltung wird es nicht geben. „Wir schreiben die Stelle öffentlich aus, es können sich dann neben externen Interessenten auch Mitarbeiter der Burgwedeler Verwaltung bewerben“, sagt Düker.

Neben dem neu geschaffenen Bereich Familie, Bildung, Kultur und Sport wird es drei neu zugeschnittene Ämter geben. Den Bereich Bauen verantwortet weiterhin Oliver Götze. Er übernimmt zusätzlich die Zuständigkeit für den Hochbau von Stadtkämmerer Christian Möhring. Der kümmert sich künftig neben den Finanzen auch um die zentralen Dienste aus dem ehemaligen Hauptamt. Komplettiert wird die Verwaltungsspitze von Andrea Stroker. Sie leitet weiterhin das Ordnungsamt und übernimmt zudem noch das Sozialamt von Concilio.

Öffnungszeiten bleiben – für die Bürger ändert sich nichts

„Mit der neuen Struktur machen wir die Verwaltung effizienter“, erklärt Düker. „Mit vielen Vorgängen waren bislang zwei Ämter befasst, vieles kann jetzt in einem Bereich erledigt werden.“ Übrigens: Die bisherige Struktur der Verwaltung wurde bereits 1992 geschaffen. Seitdem hatte es nur kleinere Veränderungen gegeben. Und der Bürgermeister ist von der neuen Ämterverteilung überzeugt: „Wir machen die Verwaltung damit fit für die Zukunft.“

Die Burgwedeler werden von den Änderungen nichts oder nur sehr wenig spüren. „Die Öffnungszeiten im Rathaus bleiben die gleichen, da ändert sich nichts“, sagt Düker.

Lesen Sie auch

Von Thomas Oberdorfer

Burgwedel Burgwedel, Isernhagen, Wedemark - Arbeitslosenquote weiter auf niedrigem Stand

Burgwedel, Isernhagen und die Wedemark haben weiterhin die besten Arbeitsmarktzahlen in der Region Hannover. Die Arbeitslosenquote liegt bei 3,4 Prozent.

29.11.2019

Die Engenser stimmen sich mit einem Lebendigen Adventskalender auf die Weihnachtszeit ein. Hier gibt es die Termine auf einen Blick.

29.11.2019

Der Burgwedeler Polizeichef Günter Heller geht in den Ruhestand. Im Interview berichtet er über seine Dienstzeit in Burgwedel, über eine Geiselnahme in Wettmar und den Versuch, einen Kaiman zu fangen.

28.11.2019