Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Der ADFC trauert um Klaus-Jürgen Hammer
Umland Burgwedel

Isernhagen Burgwedel: Der ADFC trauert um Klaus-Jürgen Hammer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 13.05.2019
Sein Einsatz in den vergangenen Jahren galt Verbesserungen für Fahrradfahrer in Isernhagen: Klaus-Jürgen Hammer ist im Alter von 77 Jahren gestorben. Quelle: privat
Isernhagen

Die Isernhagener Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) trauert um ihrem „Gründungsvater“: Klaus-Jürgen Hammer ist am 6. Mai 77-jährig an einer schweren Krankheit gestorben.

Seine berufliche Erfahrung als Polizist in Peine hatte Klaus-Jürgen Hammer nach seiner Pensionierung in Isernhagen eingebracht. Der begeisterte Fahrradfahrer startete von seinem neuen Wohnort Gartenstadt Lohne zu zahlreichen Touren und entdeckte dabei viele Stellen, wo sich etwas verbessern ließ und lässt. 2014 gründete er den ADFC Burgwedel-Isernhagen mit, von 2016 an leitete Klaus-Jürgen Hammer zwei Jahre lang die seitdem eigenständige Ortsgruppe Isernhagen. Durch sein Engagement sei es unter anderem gelungen, mit der Gemeindeverwaltung am „Runden Tisch Radverkehr“ ins Gespräch zu kommen und ein Radtouren-Programm zu etablieren, lobt der stellvertretende ADFC-Sprecher Gerhard Bargsten. „Klaus-Jürgen Hammer hat sich großer Wertschätzung und Beliebtheit erfreut.“

Klaus-Jürgen Hammer hinterlässt seine Ehefrau und eine Tochter. Er wird auf eigenen Wunsch anonym und ohne öffentliche Trauerfeier beigesetzt.

Von Frank Walter

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Störche zählen Regenwürmer und Mäuse zu den Haupt-Beutetieren. Auf frisch gepflügten Äckern ist für sie deshalb der Tisch reich gedeckt.

16.05.2019

Zwei Partys, zwei Umzüge, ein Platzkonzert und ganz viele Könige: Großburgwedel feiert vom 17. bis 19. Mai sein Schützenfest. Das Programm zum Nachlesen gibt es hier.

13.05.2019

Jeden Sonnabend öffnet von 9 bis 12.30 Uhr der Landmarkt auf dem Domfrontplatz in Großburgwedel. Ab sofort können die Burgwedeler sich dort auch bis mindestens 16 Uhr zum Bier, Wein oder Bratwürstchen verabreden. Der „Treffpunkt“ ist ein neues Angebot der Betreiber.

13.05.2019