Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Krankmeldung aus Versehen auf dem Anrufbeantworter
Umland Burgwedel Nachrichten Krankmeldung aus Versehen auf dem Anrufbeantworter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 25.01.2018
Angaben zur Gesundheit wie zum Beispiel eine Krankmeldung sind laut Datenschutzgesetz sensibel zu behandeln . Quelle: Stockfotos-MG - Fotolia
Burgwedel

 Krankheitsdaten sind laut Paragraph 3 des Bundesdatenschutzgesetzes „besonders schützenswerte Daten“. Da schien es doch leicht exotisch, als sich am Mittwochnachmittag anstelle des gewünschten Mitarbeiters des Burgwedeler Bauamtes eine Computer-generierte Stimme unter dessen Durchwahlnummer meldete: „Nebenstelle ... ist krankgeschrieben bis Montag, 29. Januar, 7 Uhr." 

Sieht so bei der Stadt Burgwedel die vom Gesetzgeber geforderte sensible Behandlung  von „Angaben über die Gesundheit“ aus? Diese Zeitungsanfrage löste im Rathaus am Donnerstag augenblickliche Nachforschungen aus. Denn: „Das finden wir auch nicht lustig“, erklärte Hauptamtsleiter Götz-Gero Moeller, in dessen Bereich der Datenschutz fällt. Und kurz später:„Fehler gefunden: ein technisches Problem.“

Was war passiert? Über die Telefonanlage des Rathauses  könne jeder Beschäftigte  Bemerkungen ablegen, so Moeller, etwa zu seiner Abwesenheit. Beispiel: „Zu Tisch bis 13.30 Uhr“. Gedacht seien solche bisweilen hilfreichen Informationen allein für die interne Kommunikation. Auch Krankheitsdaten könne man dort für den internen Gebrauch vermerken, doch mache 99 Prozent der Belegschaft keinen Gebrauch davon. „Die Personalabteilung weiß eh von der Krankmeldung“, erklärt Moeller.

Der besonders gewissenhafte Mann aus dem Bauamt stellte also eine doppelte Ausnahme dar. Seine quasi öffentlichen Krankmeldung, der sich die EDV-Abteilung annahm, war trotzdem ein Versehen. Wie sich herausstellte, hatte der Mitarbeiter eine Option verwendet – “einen Haken gesetzt“ – die die Computerfachleute für zuverlässig deaktiviert hielten. Jetzt funktioniere diese generelle Sperre wieder, versicherte der Hauptamtsleiter.

Von Martin Lauber

Weniger Unterricht, weil ihre Lehrer an Grundschulen aushelfen müssen:  Für die Siebt- bis Zehntklässler am Gymnasium Großburgwedel ist das kein Grund zu ungetrübter Freude.

25.01.2018

Der Kunstverein Burgwedel-Isernhagen fährt für seinen Neujahrsstammtisch am 30. Januar nach Hannover: Im Sprengel-Museum wartet eine Führung durch die  Fotoausstellung einer zeitgenössischen Künstlerin auf die Mitglieder und Gäste.

25.01.2018

Erst abtanzen, dann in die Kurzferien – dazu lädt das Jugendzentrum in Großburgwedel am Mittwoch, 31. Januar, ein.

25.01.2018