Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Das Bier zu viel kostet Job und Freundin
Umland Burgwedel Nachrichten Das Bier zu viel kostet Job und Freundin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 15.10.2014
Der 50-Jährige wurde vom Amtsgericht Burgwedel verurteilt. Quelle: Martin Lauber
Anzeige
Burgwedel

Eigentlich wollte der Burgwedeler im Februar nur seinen Eltern seine neue Freundin vorstellen. Bier, das sein Vater zur Feier des Tages auch seinem 50-jährigen Sohn ausschenkte, wurde diesem jedoch zum Verhängnis. „Wir hatten danach noch Hunger und fuhren zu McDonald’s“, ließ der Angeklagte von seinem Anwalt erklären. Er habe sich absolut fahrtüchtig gefühlt.

Bei Eisglätte geriet der Wagen auf dem Rückweg ins Rutschen. Das Auto überfuhr mehrere Leitpfosten, ein Straßenschild sowie einen Findling, überschlug sich schließlich und landete im Graben. Die Freundin auf dem Beifahrersitz trug schwere Verletzungen davon und leidet noch heute unter den Folgen. Die fahrlässige Körperverletzung gestand der Mann ein – dass aber die 0,8 Promille Alkohol im Blut die Unfallursache gewesen sein sollten, das zuerst nicht.

Anzeige

„Wir könnten jetzt einen medizinischen Gutachter beauftragen, aber Sie wissen, was der sagen wird“, gab Amtsrichter Wolfgang Geffers zu bedenken. „Nämlich, dass in dieser Nacht bei Eisglätte Hunderte Autofahrer unterwegs waren, die nicht im Graben gelandet sind.“ Nach kurzer Bedenkzeit räumte der Angeklagte alles ein. Die laut Urteil zwölfmonatige Führerscheinsperre und die 60 Tagessätze à 25 Euro sind so oder so noch sein geringstes Problem.

Der Lastwagenfahrer hatte wegen des Führerscheinentzugs bereits seinen Job verloren. Ein 20.000-Euro-Kredit, für den er nun die Raten nicht mehr zahlen kann, brachte ihm einen Termin bei der Schuldnerberatung ein. Seine Versicherung wird ihn jetzt auch noch mit 5000 Euro in Regress nehmen. „Erlauben Sie mir die Frage zum Schluss: Hat das denn wenigstens mit Ihrer Freundin geklappt?“, fragte Geffers. „Der Verlauf des Rendezvous war der Beziehung nicht zuträglich“, drückte es der Verteidiger vorsichtig aus.

Carina Bahl

Martin Lauber 15.10.2014
Martin Lauber 15.10.2014