Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Diebe stehlen fünf Bienenvölker
Umland Burgwedel Nachrichten Diebe stehlen fünf Bienenvölker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 27.04.2015
Polizeikommissarin Anja Mehring (großes Bild) lässt sich von Horst Schäfe berichten, welche Völker fehlen. Quelle: Carina Bahl
Burgwedel

Horst Schäfer erkennt am Sonntagabend das Ausmaß des Schadens sofort: Zwischen den 40 auf Paletten positionierten grünen Kisten klaffen Lücken: „Die Diebe haben fünf Bienenvölker gestohlen“, sagt der Imker verärgert.

Zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend waren die Unbekannten mit einem Auto von der Rückseite auf das Gelände neben dem E-Center gekommen - die Fahrspuren im Gras sind noch frisch. „Wahrscheinlich wurden sie bei der Tat gestört“, vermutet Schäfer. Denn drei sogenannte Bienenzargen sind auf dem Fluchtweg liegen gelassen worden. Den Schaden schätzt der Imker auf mehr als 1000 Euro. Besonders ärgerlich: Zwei der fünf gestohlenen Bienenvölker bestanden aus Zuchtbienen.

Dass die Diebe sich ausgekannt haben, hält Schäfer für wahrscheinlich: „Es ist die ideale Zeit, um Bienen zu stehlen“, erklärt er. Denn die neuen Bienen schlüpfen gerade erst, können an einem neuen Standort problemlos integriert werden. „Die älteren Flugbienen würden hingegen zurück nach Großburgwedel fliegen.“

Der Grund für den Diebstahl liegt für den Imker auf der Hand: „In diesem Winter war das Bienensterben groß, es gibt aktuell kaum Völker zu kaufen.“ Eine Tatsache, die auch ihm jetzt Probleme macht: „Ich bin Verbindlichkeiten eingegangen, Völker zu liefern - die sind jetzt weg.“ Anonym unterwegs sind die gestohlenen Bienen nicht: Die Königinnen haben von ihrem Imker eine Rückennummer verpasst bekommen. Schäfer rüstet jetzt auf: „Es wird eine Videokamera installiert“ - war es doch nicht der erste Bienendiebstahl auf seinem Gelände.

Zeugen, die Hinweise haben, sollten sich unter Telefon (0 51 39) 99 10 bei der Polizei melden.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Diskutiert und verhandelt wurde viel - jetzt werden die Pläne für das Altwarmbüchener Zentrum konkreter. Die erste Konsequenz: Der NP-Markt an der Bothfelder Straße schließt bereits im Juni.

30.04.2015

Das Klinikum Region Hannover (KRH) hat 2014 mit jedem Bett im Krankenhaus Großburgwedel rechnerisch ein Plus von 825 Euro gemacht. Diese Zahl hat Klinikumschefin Barbara Schulte im Auftrag von Regionspräsident Hauke Jagau am Freitag genannt.

Frank Walter 24.04.2015
Nachrichten Fachwerkhaus am Würmsee brennt - Jagdmunition explodiert bei Großbrand

Ein Fachwerkhaus am Würmsee ist in der Nacht zu Freitag ausgebrannt. 50 Feuerwehrleute verhinderten, dass die Flammen auf den Wald übergriffen. Gleich mehrere Nachbarn waren auf den Brand aufmerksam geworden, weil in dem Haus Jagdmunition explodierte.

27.04.2015