Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Defibrillator von Konzerterlös finanziert
Umland Burgwedel Nachrichten Defibrillator von Konzerterlös finanziert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 23.10.2014
Von Frank Walter
Die Turnmatten in der SBS hat der Förderverein um den Vorsitzenden Rudolf Fischer (von links) bereits bezahlt. Mit der Spende, die Dorothee Meineke und Walter Bensmann gestern übergaben, soll ein Defibrillator folgen. Quelle: Frank Walter
Anzeige
Burgwedel

Zusammengekommen waren die 2300 Euro beim Benefizkonzert des Oratorienchors Burgwedel am Sonntag im gut besetzten Amtshof. Acht Euro hatten die Eintrittskarten gekostet, und auch das Geld, das Unternehmen für Werbedrucke im Programmheft bezahlt hatten, wanderte in den Topf. Unkosten wie Gema-Gebühren, Reinigungskosten und der Obolus für den Dirigenten zahlten die Chormitglieder dieses Mal aus eigener Tasche.

„Ich hätte auch nie mit einer nur annähernd so hohen Summe gerechnet“, freute sich der Vorsitzende des Fördervereins Seniorenhilfe Burgwedel, Rudolf Fischer, am Donnerstag bei der Spendenübergabe durch den Chorvorsitzenden Walter Bensmann und Kassenwartin Dorothee Meineke in der Seniorenbegegnungsstätte (SBS). Der Ort war weise gewählt, soll doch ein Teil des Geldes die Nutzer der Begegnungsstätte absichern: Der Förderverein will einen automatisierten Defibrillator spendieren. Auch medizinische Laien können mit solchen Geräten bei Herzrhythmusstörungen durch die Abgabe von Stromstößen Leben retten. Hoffentlich müsse man das Gerät nie einsetzen, wünschte sich Fischer - aber angesichts der Besucherfrequenz in der SBS, des hohen Altersdurchschnitts der Nutzer und der Tatsache, dass auch eine Herzsportgruppe dort trainiere, sei die Anschaffung sehr sinnvoll.

Anzeige

Seit 15 Jahren zählen die Unterstützung der Seniorenarbeit in Burgwedel, insbesondere der SBS, aber auch die Hilfeleistung bei Alltagssorgen aller über 55-Jährigen zu den Aufgaben des Fördervereins Seniorenhilfe. Gern dürften sich auch mehr Ältere an den Verein wenden, um per formlosen Antrag vertrauliche Hilfe in finanziellen Notlagen zu erhalten, warb der Vorsitzende gestern. Und wer aktiv werden möchte für den Verein, darf sich auch an die SBS an der Gartenstraße 10, Telefon (05139) 894169, wenden.

Martin Lauber 22.10.2014
Martin Lauber 21.10.2014
Martin Lauber 20.10.2014