Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Polizei fasst Bulli-Diebe in Brandenburg
Umland Burgwedel Nachrichten Polizei fasst Bulli-Diebe in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 01.03.2018
Zwei in Isernhagen gestohlene Multivans der Baureihen T 6 und T 5 stellte die Polizei in Brandenburg sicher – nebst den mutmaßlichen Autodieben.  Quelle: Volkswagen Nutzfahrzeuge
Anzeige
Isernhagen/Burgwedel

 Es waren die Beschädigungen an den Fahrertüren von zwei VW Transportern, die den Beamten der Gemeinsamen Operativen Fahndungsgruppe von Polizei, Bundespolizei und Zoll in Brandenburg auf der L 37 höchst verdächtig vorkam. Die Abfrage in polizeilichen Auskunftssystemen ergab: Die Fahnder hatten den richtigen Riecher, beide Mulitvans waren in der vorangegangenen Nacht in Isernhagen F.B. und in Neuwarmbüchen gestohlen – und wie sich herausstellte zwischenzeitlich mit gefälschten Kennzeichen versehen  worden.

Die beiden T 5 und T 6 wurden in Jacobsdorf gestoppt – und tatsächlich waren sowohl die Fahrertüren als auch die Zündschlösser beschädigt. Daraufhin klickten bei den 33 beziehungsweise 36 Jahre alten Fahrern die Handschellen. Sie wurden vorläufig festgenommen und am Donnerstag dem Richter vorgeführt. 

Das sind gute Nachrichten für die Diebstahlopfer: Ein 55-Jähriger aus F.B. und eine 46-Jährige aus Neuwarmbüchen hatten am Mittwochvormittag beim Polizeikommissariat Großburgwedel den Diebstahl ihrer VW Multivans zur Anzeige gebracht. Beide Fahrzeuge waren auf den Privatgrundstücken geparkt gewesen und in der Nacht zu Mittwoch gestohlen worden.

Die Beamten der Ermittlungsgruppe (EG) Kfz bei der Polizeidirektion Hannover gehen aufgrund der bisherigen Erkenntnisse davon aus, dass beide Männer als Teil einer Bande arbeitsteilig agierten und haben ein Verfahren wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls von Kraftfahrzeugen eingeleitet. Derzeit prüfen sie auch, ob die Tatverdächtigen in Betracht kommen, an weiteren Diebstählen beteiligt gewesen zu sein - unter anderem in Großburgwedel :  In der Nacht zum 31. Januar waren dort an der Gartenstraße, am Rennpaul sowie in der Straße Mühlenhagen drei Bullis im Gesamtwert von rund 100.000 Euro verschwunden.

Von Martin Lauber