Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Tausende unterzeichnen Krankenhaus-Appell
Umland Burgwedel Nachrichten Tausende unterzeichnen Krankenhaus-Appell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 19.10.2014
Von Martin Lauber
Birgit Diers überreicht dem kaufmännischen Direktor Marcus Kirchmann Listen mit 3700 Unterschriften für den Erhalt des Klinikstandortes. Quelle: Martin Lauber
Anzeige
Burgwedel

Der kaufmännische und der ärztliche Direktor, Marcus Kirchmann und Jekabs Leititis, nahmen sich viel Zeit für die Aussprache mit der CDU-Delegation - wenige Stunden vor der mit Spannung erwarteten Sitzung des Aufsichtsrates des Klinikums Region Hannover (KRH), in der es am Abend um das „Medizinkonzept 2020“ ging. Die darin vorgesehene Zusammenlegung der KRH-Standorte Großburgwedel und Lehrte in einem 400-Betten-Neubau an noch unbestimmter Stelle ist seit Tagen das Gesprächsthema im Nordosten der Region.

Burgwedels CDU-Chef Rainer Fredermann, die stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Diers und Ortsbürgermeister Rolf Fortmüller hatten 3700 Unterschriften im Gepäck - laut Diers ein „Vertrauensbeweis für das Krankenhaus“, aber auch Auftrag an den Aufsichtsrat: „Wir brauchen eine Lösung, die in den ländlich strukturierten Räumen der Region mitgetragen wird“. Leititis und Kirchmann versicherten, dass das Konzept gerade darauf ziele, eine wohnortnahe medizinische Versorgung für den Nordosten überhaupt finanzierbar und in kommunaler Regie sicherzustellen.

Anzeige

Mahnende Worte richtete Jürgen Lehnert, leitender Pflegedirektor, an die Besucher aus der Politik. „Haben wir im Nordosten der Region einen Herzkatheter?“, fragte er - und verneinte. „Eine optimale Notfallversorgung ist im Augenblick im Nordosten nicht gegeben. Jetzt haben wir aber die Chance, das zu ändern. Darauf sollte der Fokus liegen.“ Nicht ein Standortstreit dürfe die Diskussion bestimmen. Partei- und ortsübergreifend gehörten alle an einen Tisch, um gemeinsam das Optimum für alle Menschen im Nordosten der Region zu finden.

Gerko Naumann 16.10.2014
Martin Lauber 15.10.2014