Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Das sind die Klinik-Pläne für den Osten
Umland Burgwedel Das sind die Klinik-Pläne für den Osten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 24.07.2017
Von Conrad von Meding
Kommt der Neubau in Großburgwedel? Zumindest die Anträge sind gestellt. Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Um das Konzept hatte es vorab viel Streit gegeben: Das Klinikum wollte mit Standortschließungen die Wirtschaftlichkeit sichern, dafür hatten sich aber keine politischen Mehrheiten gefunden.

Alle drei Kliniken haben Stationen für Innere Medizin, allerdings sollen die Stationen in Großburgwedel und Lehrte zusammen geführt werden. Die weitere Schwerpunkte verteilen sich so auf alle drei Standorte:

Anzeige
  • In Laatzen sollen Orthopädie und Endoprothetik gebündelt werden.
  • In Lehrte soll der Schwerpunkt Altersmedizin (Geriatrie) werden.
  • In Großburgwedel sollen insbesondere Kardiologie, Viszeralmedizin, Urologie und Frauenheilkunde gestärkt werden.

„Alle Disziplinen können in diesem Konzept in der Grund- und Notfallversorgung wohnortnah angeboten werden“, heißt es in einer Mitteilung des Klinikums von gestern Nachmittag. Allerdings hat das Klinikum drei Varianten eingereicht. Eine sieht vor, die Bettenzahl nur neu zu sortieren, ein weiterer, 84 Betten mehr einzurichten, ein dritter, alle drei Krankenhäuser in einer Organisationseinheit zu führen.