Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Thönse eröffnet die Schützenfest-Saison
Umland Burgwedel Thönse eröffnet die Schützenfest-Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 02.05.2018
Der Fanfarenzug Thönse will auch 2018 für gute Stimmung beim Schützenfest sorgen. Quelle: Archiv
Anzeige
Thönse

Die Saison der Festumzüge und Königsproklamationen beginnt: Am Wochenende, 4. bis 6. Mai, eröffnen die Thönser wieder traditionell den Schützenfest-Reigen in der Stadt Burgwedel. Um deutlich zu machen, dass ihr Fest nicht nur für Vereinsmitglieder, sondern für das ganze Dorf und Gäste aus der Umgebung gedacht ist, heißt es in Thönse „Schützen- und Dorffest“.

Am Freitag beginnt um 19 Uhr der Festakt im Zelt am Ende des Strubuschweges. Nach dem gemeinsamen Essen erhalten die Sieger des Ortspokalschießens ihre Preise. Es folgt die Proklamation der Schützenkönige 2018. 

Anzeige

Die Namen sind kein Geheimnis mehr: Felician Nerger (Kinderkönig), Pia Mende (Jugendkönigin), Dustin Lege (Junggesellenkönig), Cyndia Kunath (Damenkönigin), David Kaiser (Schützenkönig) und Michael Boltz (Bürgerkönig). Auch auf Stadtebene konnten sich die Edelweiß-Schützen aus Thönse durchsetzen: Die Vereinsschützen Susanne Zechmeister, Axel Goldbaum und Dustin Lege gehören zu den Burgwedeler Stadtkönigen 2018.

Bereits am ersten Schützenfesttag soll getanzt werden. Am Freitagabend ist das Shadow-Light-Duo aus Uetze dafür verantwortlich, dass im Zelt niemand auf den Stühlen sitzen bleibt.

Am Sonnabend setzt sich um 14.45 Uhr der Festumzug in Bewegung, um den Königen ihre Scheiben nach Hause zu bringen. Ehrenmitglieder und alle, die nicht gut zu Fuß sind, können sich für einen Platz auf einem Planwagen anmelden. Die Liste dafür hängt im Schützenhaus aus. Gegen 18 Uhr kehrt der Festumzug zum Zelt zurück, um einen kleinen Imbiss einzunehmen und um 20 Uhr pünktlich mit dem Dorf die „Majestäten-Party“ zu feiern.

Das „Frühstück der Dorfgemeinschaft“ eröffnet am Sonntag um 10 Uhr das Schützenfestfinale. Gut gestärkt bricht der Festumzug um 12 Uhr ein zweites Mal auf – diesmal, um die Scheiben zum Bürgerkönig und zu den Stadtkönigen zu bringen. Auch am Sonntag fährt ein Planwagen im Umzug mit. Um 15 Uhr beginnt der jährliche Höhepunkt im Festzelt: Die Kuchentafel wird eröffnet, dazu sorgt der Fanfarenzug Thönse für ordentlich Stimmung – und hat sich sechs weitere Musikzüge als Verstärkung eingeladen. Auf dem Festplatz gibt es an allen drei Tagen Fahrgeschäfte, Buden für Spiel und Spaß sowie Verpflegung. 

Von Carina Bahl