Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Auffahrunfall am Schwüblingser Kreisel fordert Leichtverletzten
Umland Burgwedel

Uetze: Unfall am Schwüblingser Kreisel mit drei Autos fordert Leichtverletzten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 22.03.2021
Die Polizei geht von einem Schaden im höheren fünfstelligen Bereich aus, der bei dem Unfall entstanden ist.
Die Polizei geht von einem Schaden im höheren fünfstelligen Bereich aus, der bei dem Unfall entstanden ist. Quelle: Stefan Puchner/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Uetze/Burgwedel

Leichte Verletzungen an den Händen und am Rücken hat am Freitag ein 47 Jahre alter Autofahrer aus Burgwedel erlitten. Der Mann war nach Aussage einer Polizeisprecherin am Freitag gegen 14.20 Uhr mit seinem VW Golf auf der Bundesstraße 188 unterwegs. Aus Unaufmerksamkeit übersah er am Schwüblingser Kreisel, dass der 63 Jahre alte Fahrer eines Audi A6 aus Wesendorf (Landkreis Gifhorn), der vor ihm fuhr, seinen Wagen verkehrsbedingt anhalten musste.

Der 47-Jährige versuchte noch, mit einer Vollbremsung die Kollision mit dem Audi zu verhindern. Das gelang allerdings nicht. Der Aufprall war daher so stark, dass der A6 auf den vor ihm stehenden Porsche Panamera eines 57-jährigen Mannes aus Karslruhe geschoben wurde. Bei dem Zusammenstoß wurden sowohl der VW Golf des Unfallverursachers als auch der Audi A6 des Wesendorfers derart beschädigt, dass die Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Noch können die Ermittler nicht sagen, wie groß der Schaden ist. Sie gehen nach Aussage der Sprecherin von einer höheren fünfstelligen Summe aus.

Der Burgwedeler erlitt bei dem Aufprall leichte Riss- und Quetschwunden an den Händen, außerdem klagte er über Rückenschmerzen. Allerdings musste kein Rettungswagen alarmiert werden, wie die Sprecherin sagte.

Von Antje Bismark