Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Unfallflucht am Amtshof: Autofahrer hinterlässt 3000 Euro Schaden
Umland Burgwedel

Unfallflucht in Großburgwedel am Amtshof: Polizei sucht Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 12.01.2020
Die Polizei sucht Zeugen für eine Unfallflucht in Großburgwedel. Quelle: Symbolbild
Großburgwedel

Satte 3000 Euro wird es laut Polizei wohl kosten, den Schaden zu reparieren, den ein Unfallfahrer am Wochenende an einem Hyundai in Großburgwedel hinterlassen hat. Das Fahrzeug stand zwischen Freitag, 19.30 Uhr, und Sonnabend, 11.15 Uhr, auf einem Anwohnerparkplatz an der Straße Am Amtshof. Ein bisher Unbekannter muss den Wagen in dieser Zeit touchiert und so den immensen Schaden angerichtet haben. Doch der Unfallverursacher flüchtete – die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wer im Tatzeitraum etwas bemerkt hat, sollte sich umgehend bei der Polizei in Großburgwedel unter Telefon (05139) 99 10 melden.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Burgwedel lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Carina Bahl

Die Planung ist abgeschlossen, jetzt geht es an die Umsetzung: Die Deutsche Glasfaser eröffnet am 27. Januar ein Baubüro in Thönse. Dort können Burgwedeler all ihre Fragen zum Ausbau des Glasfasernetzes in Engensen, Kleinburgwedel, Thönse, Fuhrberg und Wettmar stellen.

12.01.2020

Der Cellist Laslo Fenyö und die Pianistin Julia Okruashvili haben am Freitagabend das Auftaktkonzert der Reihe Kultureller Frühling im Amtshof in Großburgwedel bestritten. Und dieser Auftritt war mehr als beachtenswert.

12.01.2020

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks aus der Wedemark bietet einem Mädchen aus ihrem Wahlkreis für Ende März die Teilnahme am Zukunftstag in Berlin an. Interessierte können sich bis Anfang Februar bewerben.

11.01.2020