Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Big Band gibt stimmungsvolle Swingnight
Umland Garbsen Big Band gibt stimmungsvolle Swingnight
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.08.2018
Zwei Zurückgekehrte im Duett: Lilly Karacay und Manuel Scharf. Quelle: Markus Holz
Anzeige
Berenbostel

„Das war’s“, sagt Lilly Karacay nach dem letzten Song – ganz leise und längst nicht mehr auf der Bühne. Sollte das niemand wissen, dass die erste Stimme der Big Band Berenbostel (BBB) mit der Swingnight ihren Abschied gibt?

Rund 250 Besucher genossen am Sonnabend jedenfalls sehr stimmungsvolle Stunden in der Ziegeleischeune. Es passte alles: Deutlich mehr Besucher, als erwartet standen vor 19 Uhr schon am Scheunentor. Der Swing-Workshop mit Tanzlehrer Jens Kressler hatte die Tänzer heiß gemacht. Und als die Musiker um 20 Uhr das Konzert eröffneten, war die Fläche voll – bis zum

Anzeige

Ende. Swing, Jive, Shuffle, Lindy Hop wie in den 1930er Jahren tanzen zu erstklassiger Livemusik nach Tommy Dorsey, Duke Ellington, Ella Fitzgerald und Glenn Miller – wo bitteschön geht denn das heute noch?

Impressionen aus der Swingnight 2018 im Jazzclub Garbsen.

Für Lilly Karacay war es der letzte Auftritt, sie hat Garbsen verlassen. Karacay hat ihrer Stimme während der Big-Band-Jahre eine sehr persönliche Farbe gegeben. Die Entwicklung war so außergewöhnlich, dass Lothar Krist von der Hannover Bigband sie um Begleitung bei einem Ellington-Konzert in Hannover bat. Die gleiche Chance hat jetzt Greta Söderberg. Steigerungen sind bei der Zehntklässlerin aus Stelingen bereits von Konzert zu Konzert deutlich erkennbar. Bandleader Bodo Schmidt kann den nächsten Auftritten seiner BBB gesanglich sehr beruhigt entgegen sehen.

Von Markus Holz