Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Corona: Das sind aktuelle Hilfsangebote in Ihrer Stadt
Umland Garbsen

Corona: Das sind die Hilfsangebote in Garbsen und Seelze (29.4.2020)

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 29.04.2020
Hoffnungsbriefe für ältere einsame Menschen in der Corona-Krise: Diese Aktion hat Diakonin Andrea Spremberg für die Kirchengemeinden Alt-Garbsen, Versöhnung und Willehadi ins Leben gerufen.
Anzeige
Garbsen/Seelze

Gemeinsam durch die Corona-Krise: Ehrenamtliche, Privatleute und Institutionen bieten ihre Hilfen für Menschen an, die das Haus nicht verlassen können oder dürfen, zum Beispiel für Eltern und chronisch Kranke. Das sind die aktuellen Angebote und Kontakte in Garbsen und Seelze.

Garbsen

Freiwilligenagentur Garbsen: Vermittlungsbörse für Helfer und Hilfesuchende. Kontakt für Helfer zwischen 18 und 50 Jahren: Sabrina Jankowski, Telefon (0 51 31) 70 75 74, E-Mail freiwilligenagentur@garbsen.de. Kontakt für Hilfesuchende: Heike Müller-Schulz, Telefon (0 51 31) 70 72 91, E-Mail seniorenberatung@garbsen.de.

Anzeige

Schloß Ricklingen: Einkaufs- und Alltagshilfen, Familie Rötterink, (0 50 31) 94 93 40, Susanne Sander, Telefon (0 50 31) 9 02 11 88 und (01 76) 95 52 36 58. Zeit für persönliche Gespräche, Pastorin Rieke Zeller, Telefon (0 50 31) 7 17 46 und (01 79) 9 75 56 86. Mobiler Speiseservice, Gasthaus Schubert, Telefon (0 50 31) 94 90 94.

Wohnungsbaugenossenschaft: Kostenloser Einkaufsservice für ältere Mieter, Dienstag, 10 bis 12 Uhr, Donnerstag, 15 bis 18 Uhr, Telefon (0 51 31) 60 53, E-Mail info@wohnungsgenossenschaft-garbsen.de, Homepage www.wohnungsgenossenschaft-garbsen.de.

Bürgerstiftung: Vorschläge für Hilfsprojekte, E-Mail info@buergerstiftung-garbsen.de.

Lions-Club Garbsen: Unterstützung von Menschen, die fachliche und finanzielle Hilfe für die Beschaffung von Lebensmitteln, Medikamenten und anderen lebenswichtige Zwecken brauchen. Ansprechpartner, Sozial- und Migrationsberatung des Diakonischen Werkes der evangelischen Kirche, Skorpiongasse 33, Telefon (0 51 37) 16 34.

 Havelser Jungs: Fans des TSV Havelse, Einkaufsservice für Menschen in Garbsen und angrenzenden Stadtteilen, Telefon (01520) 3618313, Güneş Aslan, Telefon (0157) 35160488. Weitere Hilfsangebote gibt es über die Facebook-Gruppe „Garbsener helfen Garbsen“. Dort teilen Privatleute ihre Hilfsangebote mit und Unternehmen ihre Angebote während der Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

Pfarrgemeinde St. Raphael: Kontakt für Hilfesuchende und Helfer für Fragen der Seelsorge, Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr, Telefon (0 51 37) 12 96 90 und (0 51 31) 65 62. Außerhalb der Bürozeiten ist Pfarrer Christoph Lindner unter diesen Telefonnummern erreichbar.

AG Zukunft einkaufen: Hoffnungsbriefe für Bewohner in Alten- und Pflegeheimen in Altgarbsen und Auf der Horst. Briefe können in die Briefkästen der Gemeindehäuser Alt-Garbsen, Versöhnung und Willehadi eingeworfen oder an folgende Adresse geschickt werden: Ev.-luth. Kooperation Garbsen Süd, „AG Zukunft einkaufen – Hoffnungsbrief“, Calenberger Straße 19, 30823 Garbsen. Fragen beantwortet Diakonin Andrea Spremberg, E-Mail a.spremberg@alt-garbsen.de.

Stephanusgemeinde: Einkaufs- und Botendienste, Isabelle Scholz (01 79) 4 18 87 11; Gesprächs- und Seelsorgeangebote, Pastor Ewald Grossmann, Telefon (0 51 31) 46 59 29; Videogottesdienst und Ideen für Eltern und Kinder auf der Homepage www.stephanusgemeinde.info.

Kneipp-Verein:Einkaufsservice für Mitglieder ab 65 Jahre, die alleinstehend oder chronisch krank sind, Telefon (0 51 37) 81 88 52.

Kirchengemeinde Horst: Einkaufshilfe oder Bedarf an Mund- und Nasenschutzmasken in den Orten Frielingen, Horst, Meyenfeld, Ansprechpartnerin Susanne Wenda, Telefon (0 51 31) 9 46 90. Sie nimmt auch Gummiband, 0,5 Millimeter aus dem Nähbedarf, und Schrägband entgegen.

Diakonisches Werk Hannover: Börse für Helfer und Hilfesuchende, Telefon (05 11) 3 6 8 71 08, E-Mail hilfe@dw-h.de. Anbieter und Hilfesuchende aus Garbsen werden an Rebbeka Hinze vermittelt. Mehr Informationen im Internet auf diakonisches-werk-hannover.de.

Seelze

Ortsrat Kirchwehren: Hilfen für Menschen über 65 Jahre, chronisch Kranke und Kirchwehrener unter Quarantäne, Jens Seegers, Telefon (0 51 37) 5 07 94, Dorothea Plitzke, (0 51 37) 9 10 40, Andreas Goergens, (0 51 37) 12 87 92, Andreas Hartmann, (051 37) 93 81 10, Henning Narten, (0172) 4 17 33 13, und Brigitte Scholz, Telefon (01 62) 7 80 11 49. Internet: www.kirchwehren.de/corona.

Servicetelefon:Stadt Seelze, für Fragen zu den Auswirkungen der Corona-Krise im Stadtgebiet, Montag bis Freitag, 9 bis 15 Uhr, Telefon (0 51 37) 82 84 77. Beratung und Angebote für Familien, Montag, Mittwoch und Sonnabend, 11 bis 12 Uhr, Dienstag, Donnerstag, Freitag, Sonntag, 16 bis 17 Uhr, Telefon (0 51 37) 82 83 28, E-Mail familienservice@stadt-seelze.de. Hilfen für Menschen in belastenden Lebenslagen, Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr, Telefon (0 51 37) 82 83 23, E-Mail soziale-betreuung@stadt-seelze.de. Gespräche für ältere, alleinstehende Menschen ohne soziale Kontakte, Telefon (0 51 37) 58 16. Tipps und Hilfe für Kinder und Jugendliche, Montag bis Donnerstag, 10 bis 14 Uhr, Telefon (0 51 37) 82 83 48, E-Mail team@jugendpflege-seelze.de. Beratung und Unterstützung für Unternehmer, Telefon ( 0 51 37) 82 84 80, E-Mail wirtschaftsfoerderung@stadt-seelze.de. Beratung für Frauen in Krisensituationen und Fällen von häuslicher Gewalt, Telefon (0 15 20) 9 89 56 71, E-Mail frauenberatung.seelzegarbsen@awo-hannover.de. Weitere Informationen unter https://www.seelze.de/wissenswert/aktuell-nuetzlich/alle-meldungen/aktuelles/corona-info-aktuell und https://www.seelze.de/wissenswert/aktuell-nuetzlich/alle-meldungen/aktuelles/coronavirus-hinweise-fuer-seelzer-unternehmerinnen-und-unternehmer.

Seniorenbeirat Seelze: Partnerbesuchsdienst, Telefondienst für ältere, alleinstehende Menschen ohne soziale Kontakte, keine medizinischen Fachgespräche, Koordinator Rüdiger Dreger, täglich 10 bis 15 Uhr, Telefon (0 51 37) 58 16.

Seelzer Brotkorb: Schillerstraße 2, Ausgabe fertig gepackter Tüten, Donnerstag, 14 bis 16.30 Uhr. Anmelden können sich Einwohner, die vom Jobcenter oder dem Sozialamt finanzielle Unterstützung zum Lebensunterhalt, eine Grundsicherung zur Rente oder einen Zuschuss zur Miete erhalten.

Ortsrat Letter: Einkaufsservice, Informationen bei Rolf Hackbarth, Telefon (05 11) 40 22 91, Hilfsteam: Erika Bettermann (Betreuungsbereich Im Winkel), (05 11) 40 59 49, Rüdiger Arndt (Berliner Straße), (05 11) 4 73 71 27, Martin Bantelmann (Windeler Straße), (05 11) 48 59 54, Wolfgang Gleitz (Tulpenweg), (01 75) 1 98 47 95, Jens Willms (Eichenweg), (01 51) 5 1 03 67 50, Linda Spang (Letter Süd), (01 77) 6 00 03 13, Rolf Hackbarth (Im Bauverein), (01 76) 54 42 02 57.

Helferservice Harenberg: Börse für Helfer und Hilfesuchende in Harenberg, Ortsbürgermeister Wilhelm Lohmann, Telefon (01 72) 5 14 62 76.

Lohnde:Hilfsangebote für Einkäufe, Hunde ausführen, Fragen rund um die Auswirkungen der Corona-Krise, Ansprechpartner, Pastorin Sigrid Goldenstein, täglich 9 bis 11 Uhr, Telefon (0 51 37) 9 38 62 69, und Ortsbürgermeister Wilfried Nickel, Telefon (01 71) 5 40 60 50.

Almhorst:Einkaufshilfe und Unterstützung für Risikogruppen und Menschen in Quarantäne, Ortsbürgermeisterin Petra Cordes, Telefon (01 72) 1 82 63 54.

Döteberg: Einkaufshilfe und Unterstützung für Risikogruppen und Menschen in Quarantäne, Ortsvorsteher Robert Kreimeyer, Telefon (0 51 37) 9 27 40.

Lathwehren: Einkaufshilfe und Unterstützung für Risikogruppen und Menschen in Quarantäne, Ortsbürgermeister Maik Rückwardt, Telefon (01 77) 6 55 65 00.

Seelze:Einkaufshilfe und Unterstützung für Risikogruppen und Menschen in Quarantäne, Ortsbürgermeister Werner Brzuska, Telefon (01 77) 2 33 13 56.

Hilfsangebote in Gümmer: Einkaufshilfe für Risikogruppen, Ansprechpartner, Ortsratmitglied Nadine Pfeiffer, Telefon (0 51 37) 12 59 13, und Ortsbürgermeister Christian Schomburg, Telefon (01 72) 4 42 74 30.

RSV Seelze: Handballsparte, Einkaufsservice für Seelzer Bürger in Quarantäne, mit Erkrankungen und Einschränkungen, Risikogruppen, Telefon (0 15 77) 8 13  37 43 und E-Mail an rsvseelze-hilft@ksefilmblick.de.

Velber: Börse für Helfer und Hilfesuchende, Einkaufsservice. Ansprechpartner ist der stellvertretende Ortsbürgermeister Marc Alves, täglich, 17 bis 19 Uhr, Telefon (05 11) 5 90 85 48.

Ortsrat Dedensen: Börse für Helfer und Hilfesuchende, Ortsbürgermeisterin Heike Duve-Diekmann, Telefon (0 50 31) 738 08.

Sie möchten Ihr Unterstützungsangebot hier bekannt machen? Herzlich gerne. Dann senden Sie uns eine E-Mail an nordwest@haz.de.

Von Sybille Heine