Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen 22-Jähriger wirft Steine gegen ein Kiosk und beleidigt Polizisten
Umland Garbsen

Garbsen: 22-Jähriger wirft Steine gegen ein Kiosk in Auf der Horst und beleidigt Polizisten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 29.12.2019
Die Beamten erstatteten Strafanzeige wegen Beleidigung und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Quelle: Symbolbild
Auf der Horst

In der Nacht zu Sonnabend ist in der Straße Auf der Horst ein junger Mann auffällig geworden, der Steine und Flaschen gegen einen Kiosk warf. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich die Tag gegen 23.10 Uhr. Am Kiosk entstand kein größerer Schaden.

Bei der Kontrolle beleidigte der 22-Jährige die Polizisten mehrfach. Zudem fanden sie Drogen bei ihm. Die Beamten stellen Strafanzeige wegen Beleidigung und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Garbsen lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Linda Tonn

Die Polizei Garbsen hat am Sonnabend zwei Jugendliche mit unerlaubten Böllern erwischt. Einer der beiden Männer wies sich mit einer gefälschten Busfahrkarte aus und beleidigte die Polizisten.

29.12.2019

Die Landeskirche Hannover und die Hanns-Lilje-Stiftung fördern auch 2020 die Kulturarbeit in ausgewählten Kirchen. Mit dabei ist auch die Sigwardskirche in Idensen bei Wunstorf.

29.12.2019

3000 Fälle häuslicher Gewalt gab es zuletzt in Hannover, 1650 waren es im Umland. Die Opfer – zumeist Frauen – sollen in der Region Hannover künftig schneller Hilfe vor Ort finden. Dafür stockt die Regionsverwaltung den Etat für Beratung und Notruf auf. In Barsinghausen und Springe entstehen neue Anlaufstellen, in Garbsen gibt es zusätzliche Sprechzeiten.

28.12.2019