Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen 74-Jähriger erleidet im Wohnwagen eine Kohlenmonoxid-Vergiftung
Umland Garbsen

Garbsen: 74-Jähriger erleidet im Wohnwagen eine Kohlenmonoxid-Vergiftung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 20.09.2019
Ein 74-Jähriger hat in einem Wohnwagen auf dem Campingplatz am Blauen See eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten. Quelle: Symbolbild
Schloß Ricklingen

Großeinsatz auf dem Campingplatz am Blauen See: Am frühen Freitagmorgen hat eine Pflegerin ihren 74-jährigen Patienten in einem Wohnwagen bewusstlos aufgefunden. Wie die Polizei mitteilte, war der Anruf gegen 6.50 Uhr eingegangen. Der Mann hatte eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten. Grund war ein defekter Gasofen.

Mit einem Rettungswagen wurde der Senior in die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) gebracht. Wie es dem Mann gehe, sei derzeit unklar, sagte Claas Wentzler von der Polizei Garbsen am Freitagnachmittag.

Weil weiter Gas austrat, musste auch die Feuerwehr zum Campingplatz ausrücken. Vier Fahrzeuge waren vor Ort. „Wir sind mit schwerem Atemgerät ausgerückt“, sagt Garbsens Ortsbrandmeister Thomas Cremer. Die Einsatzkräfte stellten das Gas ab.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Garbsen lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Linda Tonn

Die Garbsener Kirchengemeinden haben sich am Freitag hörbar am globalen Klimastreik beteiligt: Um fünf vor zwölf läuteten überall im Stadtgebiet die Glocken. Ziel ist es, den Protest für den Schutz der Schöpfung zu unterstützen.

20.09.2019

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium bringt die Dreigroschenoper auf die Bühne. Das gesellschaftskritische Musiktheaterstück von Bertold Brecht ist am Sonnabend und Sonntag, 28. und 29. September, im Gymnasium zu sehen.

20.09.2019

Die Mitarbeiter des Fahrservices des Roten Kreuzes in Garbsen-Berenbostel werden für Tausende Fahrten pro Jahr gebucht. Uns haben sie auf eine Tour mitgenommen und von ihren dramatischsten und schönsten Einsätzen erzählt.

20.09.2019