Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Ausstellung in der Rathaushalle erinnert an Mauerfall vor 30 Jahren
Umland Garbsen

Garbsen: Ausstellung im Rathaus erinnert an Mauerfall

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 26.10.2019
Bürgermeister Christian Grahl (von links), Cornelia Ribbentrop aus Schönebeck und Ratsvorsitzender Hartmut Büttner eröffnen gemeinsam die Plakatausstellung in der Rathaushalle. Quelle: privat
Garbsen-Mitte

„Von der friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“: Das ist der Titel einer Plakatausstellung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, die noch bis Freitag, 1. November, zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen ist. Am 9. November jährt sich der Fall der Mauer zum 30. Mal. Die Schau wirft Schlaglichter auf die Jahre 1989 und 1990. Sie umfasst 20 Tafeln und präsentiert 100 zeithistorische Fotos und Dokumente.

60 Gäste kommen zur Eröffnung

Rund 60 Gäste kamen zur Eröffnung, darunter Mitglieder des Niedersächsischen Netzwerks für SED- und Stasiopfer sowie aus Garbsens Partnerstadt Schönebeck. Bürgermeister Christian Grahl und Ratsvorsitzender Hartmut Büttner erinnerten an die mutigen DDR-Bürger, die vor 30 Jahren mit ihrem friedlichen Protest zum Fall der Mauer beigetragen haben.

„Erinnern wollen wir aber auch an die Einzelnen, die nicht in die FDJ oder zur Jugendweihe gingen, die Ausreiseanträge stellten, nicht bereit waren, vorformulierte Ausgrenzungen zu unterschreiben und viele andere Formen eines zivilen Widerstandes praktizierten“, sagte Büttner.

Berichte aus Schönebeck

Als weitere Rednerin und Zeitzeugin gab Cornelia Ribbentrop, Stadtratsvorsitzende aus Schönebeck, einen authentischen Einblick in die damalige Gemütslage der Menschen in der DDR. „Für uns waren die mit dem Mauerfall einhergehenden Veränderungen von fundamentaler Bedeutung“, so Ribbentrop.

Einen besonderen Dank richtete Grahl an Büttner für die Organisation der Veranstaltung und für sein jahrzehntelanges Engagement für die Überwindung einer Diktatur sowie für die Opfer von SED und Stasi.

Von Anke Lütjens

Er ist Komponist, Arrangeur und Jazzmusiker: Der amerikanische Künstler Drew Zaremba gibt auf Einladung des Jazzclubs Garbsen am Sonnabend, 2. November, um 20 Uhr ein Konzert bei Balance.

26.10.2019

505 Euro sind beim sozialen Flohmarkt während des Stadtfestes in Garbsen zusammengekommen. Diese Summe hat Organisator Thomas Hausmann an den Verein Freunde Auf der Bult gespendet.

26.10.2019

Für die Überquerung der B 6 in Garbsen brauchen Radfahrer Geduld: Die Ampeln zeigen für sie nicht automatisch Grün. Man muss drücken. Die CDU/FDP-Gruppe fordert, die Ampelschaltungen im Stadtgebiet zu optimieren.

25.10.2019