Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Autobesitzer sollten Wagen nicht auf eigenem Grundstück waschen
Umland Garbsen

Garbsen: Autobesitzer sollten Wagen nicht auf eigenem Grundstück waschen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 13.08.2019
Ulrike Maichel von der Stadtentwässerung veranschaulicht das Trennsystem. Quelle: Stadt Garbsen
Garbsen

Wer dieser Tage sein Auto von außen reinigen will, sollte dafür in die Waschanlage oder zumindest an die Tankstelle fahren. Die Stadt Garbsen rät, den Wagen nicht auf dem eigenen Grundstück zu waschen. „Es ist wichtig, dass Rückstände von Öl und Putzmitteln nicht ins Grundwasser gelangen“, sagt Ulrike Maichel von der Stadtentwässerung.

Tankstellen und Waschanlagen entsorgten das Abwasser über das Schmutzwasser – und nicht über die Regenwasserkanäle. Wer denke, dass ein bisschen Schmutz in den Regenwasserkanälen nicht schaden könne, irre, sagt Maichel. „Schon ein Tropfen Öl kann zwischen 600 und 1000 Liter Wasser verunreinigen.“

Garbsen setzt auf reines Trennsystem

Im Gegensatz zu anderen Kommunen setzt Garbsen bei der Ableitung des im Stadtgebiet anfallenden Abwassers auf ein reines Trennsystem. Dieses besteht aus zwei voneinander getrennten Kanalnetzen. Das Regenwasser wird über die Abläufe in den Straßen in separaten Kanälen direkt in ein Gewässer wie die Leine geleitet. Eine intensive Reinigung wie in einer Kläranlage gibt es nicht.

Daher sei es wichtig, dass keine Abwässer oder flüssige Abfallstoffe in die Regenwasserkanäle gelangten. „Auch Putzwasser gehört nicht in die Straßeneinläufe, sondern ins Schmutzwasser, etwa über Waschbecken oder Toilette“, betont Maichel.

Bei Mischsystem sind Gebühren höher

In anderen Städten, die auf ein Mischsystem setzen, werden zusätzliche Gebühren auf die Abwassergebühren erhoben, weil alles in das Abwassersystem geleitet wird und durch die Kläranlage muss. Der Vorteil des Trennsystems liegt laut Maichel auch darin, dass die Kläranlage deutlich geringere Wassermengen behandeln muss. Es ist in der Regel an je zwei unmittelbar nebeneinander liegenden Kanaldeckeln in der Straße zu erkennen.

Von Anke Lütjens

In unserer Sommerserie „Eine Stunde mit ...“ wollen wir die Garbsener zum Gespräch treffen, sie kennenlernen und ihre Geschichten erzählen. Heute: Die Pflegefachkraft Angelique Kummer aus Meyenfeld.

13.08.2019

Weil die IGS Garbsen zum neuen Schuljahr ihre Unterrichtszeiten ändert, fahren auch die Busse der Linien 410, 421 und 430 ab Donnerstag, 15. August, zu geänderten Zeiten. Einige Fahrten fallen sogar komplett weg.

13.08.2019

Der Bau der Trinkwassertransportleitung für den Campus und die neuen Baugebiete in Berenbostel geht voran: Entlang der Straße An der Universität liegt das erste Rohr, am Montag sind die Arbeiten an die B 6 gerückt.

12.08.2019