Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Dietrichstraße ist bis Ende des Jahres immer wieder gesperrt
Umland Garbsen

Garbsen: Dietrichstraße in Berenbostel ist bis Ende des Jahres immer wieder gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 17.10.2019
Die Sanierung dauert bis Ende Dezember. Anlieger werden gebeten, auf Hinweisschilder und Halteverbote zu achten. Quelle: Symbolbild
Berenbostel

Ab Montag, 21.Oktober, beginnen die Sanierungsarbeiten in der Dietrichstraße in Berenbostel. Die Walroder Firma Bartz Bau saniert die Hauptleitung und die Hausanschlüsse. Der Wasserverband Garbsen Neustadt weist darauf hin, dass für die Arbeiten die Straße immer wieder abschnittsweise gesperrt werden muss.

Die Sanierung dauert bis Ende Dezember. Anlieger werden gebeten, auf Hinweisschilder und Halteverbote zu achten.

Von Linda Tonn

Auf 95 Tafeln hat sich Henning Diers den 95 Thesen Luthers künstlerisch genähert. Die Gemeinden Alt-Garbsen, Marienwerder und Versöhnung zeigen das Werk ab Sonntag, 20. Oktober, an drei Kirchorten.

16.10.2019

Mit Reden, Musik und einem Ehrentanz haben am Dienstag Vertreter aller Garbsener Schützenvereine ihre ersten Stadtschützenkönige im Rathaus gefeiert – und ihre Scheiben in der Rathaushalle angebracht.

16.10.2019

Von 2012 bis 2018 sind die Mieten in Garbsen durchschnittlich um 32 Prozent angestiegen. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums hervor. Teilweise kostet der Quadratmeter mehr als 9 Euro.

16.10.2019