Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Feuerwehr rettet Bewohner aus verqualmter Wohnung
Umland Garbsen

Garbsen: Feuerwehr löscht brennenden Müllsack in Küche Auf der Horst

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 28.09.2019
Feuerwehrleute holten den Bewohner aus seiner verqualmten Wohnung. Quelle: Gerko Naumann (Symbolbild)
Anzeige
Auf der Horst

Die Garbsener Feuerwehr hat am frühen Sonnabendmorgen einen Küchenbrand im Stadtteil Auf der Horst verhindert. Die Ehrenamtlichen wurden gegen 6 Uhr alarmiert, weil in einem Mehrfamilienhaus an der Straße Auf der Horst ein Rauchmelder piepte. Das hatten Nachbarn gehört, sie wählten den Notruf, teilt Feuerwehrsprecher Stefan Müller mit.

Die Retter fuhren mit mehreren Fahrzeugen zum Einsatzort. In der betroffenen Wohnung öffnete ihnen jedoch trotz lauten Klopfens niemand die Tür. Deshalb verschafften sich die Feuerwehrleute gewaltsam Zugang zur Wohnung. Aus dem Inneren kam ihnen bereits Rauch entgegen.

Anzeige

Feuerwehr rettet Bewohner aus Wohnung

Zunächst brachten die Helfer unter Atemschutz den Bewohner aus der verrauchten Wohnung. Er wurde von Sanitätern wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung behandelt. In der Küche entdeckten die Retter einen brennenden Müllsack, den sie schnell löschten. Anschließend lüfteten sie die Wohnung.

Wie es zu dem Brand klar, ist unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Gegen 7 Uhr war der Einsatz beendet, der Bewohner durfte nach der Behandlung zurück in seine Wohnung.

Lesen Sie weiter:

Defekter Rauchmelder löst Einsatz der Feuerwehr aus

Feuerwehr löscht brennende Gastherme

Auf der Horst: Kinderwagen brennt in Keller

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Garbsen lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Gerko Naumann