Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Förderverein hilft Grundschule seit 25 Jahren
Umland Garbsen Förderverein hilft Grundschule seit 25 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 29.10.2018
Kathi (links) und Nina (beide 9) verkleiden sich als Frankenstein.
Kathi (links) und Nina (beide 9) verkleiden sich als Frankenstein. Quelle: Anke Lütjens
Anzeige
Altgarbsen

Hexen, Geister, Vampire und Monster: An der Grundschule Osterberg ist es gruselig zugegangen. Anlass war die Halloween-Party, die seit Jahren an der Schule gefeiert wird. Die Idee dazu hatte im Jahr 2010 die damalige Vorsitzende des Fördervereins der Schule, Andrea Seidenstücker. Doch nicht nur Kinder und Eltern hatten Grund zum Feiern, sondern auch der Förderverein selbst. Er besteht seit 25 Jahren.

Förderverein hatte Idee zur Halloween-Party

Lesezimmer, Sponsorenlauf, Frühstück und vieles mehr: Der Förderverein der Grundschule Osterberg in Altgarbsen hat an der Schule viel bewirkt. Jetzt hat er sein 25-jähriges Bestehen gefeiert.

„Das ist das Highlight jedes Jahr“, sagte Schulleiterin Hilke Bertram. Sie bezeichnete den Förderverein als sehr guten Freund, „der es immer gut mit uns meint und es schafft, dass die Schule immer ein Stückchen schöner wird“. Dafür seien Schule und Schüler sehr dankbar. Die Ehrenamtlichen leisten rund 200 Arbeitsstunden im Jahr. Daher wünschte sich Bertram noch einige helfende Hände mehr für den Verein.

Förderverein organisiert auch Spendenlauf

Dieser hat beispielsweise das Lesezimmer mit eingerichtet, sich an der Finanzierung des Klettergerüstes beteiligt, hilft bei den Bundesjugendspielen und sorgt für das Elternfrühstück. „Der Förderverein hat viele neue Aktionen wie den Spendenlauf organisiert“, sagte Ina Fedrich vom Verein. Auch für die Spielkisten für den Pausenhof zeichnet er verantwortlich. „Es soll angenehm für die Kinder in der Schule sein“, sagte sie. Das sei dem Verein wichtig.

Förderverein unterstützt die Schule

Der hat sich zum Ziel gesetzt, die Grundschule bei ihrer Aufgabe der Erziehung und Ausbildung von Kindern zu unterstützen. Außerdem möchte der Förderverein die Ausbildungsangebote in materieller und ideeller Hinsicht ergänzen. Zudem soll Kindern geholfen werden, die aus sozial schwachen Familien kommen. Die Kinder bedankten sich mit Blumen bei der Vorsitzenden Christin Drescher und ihrer Stellvertreterin Bianca Flohr. Für den Förderverein gab es auch ein Geschenk. Alle Schüler haben ihre Vornamen auf ein mit einer 25 versehenen Tuch geschrieben als Erinnerung an das Jubiläum. Dann konnte die Party endlich losgehen.

Die Kinder drehten am Glücksrad und ließen sich schminken. Sie verspeisten Hot Dogs und Popcorn. Am Büfett gab es Laugengebäck, Kuchen, Krapfen und Getränke. Bei Musik, Tanz und Spielen kam mächtig Stimmung auf.

Von Anke Lütjens