Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Kunstprojekt: Schüler stellen in Bildern dar, was sie brauchen
Umland Garbsen

Garbsen: Grundschule Horst beteiligt sich an Kunstprojekt von Sabine Thatje-Körber

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 25.10.2019
Eine große Weltkugel: Emma (9, links) und Hanna (8) setzen künstlerisch um, was sie brauchen und was sie glücklich macht. Quelle: Anke Lütjens
Horst

„Damit es mir gut geht, brauche ich...“: Das ist der Titel eines Kunstprojekts für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, an dem sich auch die Klasse 3b der Grundschule Horst beteiligt hat. „Wir malen einen Menschen und packen in den Bauch wichtige Sachen, die wir zum Leben brauchen wie ein Haus, Essen und Trinken. In die Arme und Beine kommen dann Freunde und so was“, erklärt Laura (9), die zusammen mit Mathilda (8) und Zoe (9) an ihrem Werk malt und bastelt. Andere Schüler zeichnen Familie, Freunde und Haustiere. Aber auch Schule, Sport, spielen und Bewegung lassen sich ebenso finden wie Umweltthemen.

Künstler kommen in die Klassen

Die Idee für das Projekt stammt von der Garbsener Künstlerin Sabine Thatje-Körber. Gemeinsam mit anderen professionellen Künstlern geht sie in die Klassen und hilft den Schülern. Assunta Verrone und Andreas Ziller aus Hannover arbeiten zwei Tage lang mit den Drittklässlern in Horst. „Sabine Thatje-Körber hat mich angesprochen. Weil ich schon mal ein Kunstprojekt gemacht habe, war ich offen für ein weiteres“, sagt Lehrerin Simone Körber.

Ihr sei auch wichtig gewesen, dass die Kinder mal aus dem Schulalltag ausbrechen und ohne Notendruck an einem Projekt arbeiten konnten, sagt Körber. Zunächst haben die Kinder überlegt, was sie glücklich macht und was sie brauchen, damit es ihnen gut geht. „Wir haben auch eine Glücksliste erstellt für Zeiten, in denen es nicht so schön ist.“ Aus allen Bildern zusammen soll dann ein Gesamtkunstwerk entstehen.

Kindern eine Stimme geben

Thatje-Körber hat Ziele für das Projekt formuliert. Demnach soll den Kindern mit künstlerischen Mitteln eine Stimme gegeben werden, außerdem soll die Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse gestärkt werden. Indem die Jungen und Mädchen ihre Bedürfnisse mitteilten, könnten auch Erwachsene von ihnen lernen, sagt Thatje-Körber.

Die Künstlerteams stellen sich auf die Kinder ein und bieten ihnen unterschiedliche künstlerische Techniken wie Malen, Zeichnen und Drucken an, sodass alle Freude an der künstlerischen Gestaltung haben können.

Künstler Andreas Ziller aus Hannover gibt Charlotte (9, links) und Lina (9) Hilfestellung. Quelle: Anke Lütjens

Auch Neuland ist beteiligt

Das Projekt läuft bis Mai 2020, Träger ist der Kulturverein Urwerk in Hannover. Die VGH-Stiftung fördert das Projekt. Beteiligt sind auch das Sozialprojekt Neuland, die Grundschule Am Stöckener Bach in Hannover-Stöcken und das Atelier YO62 in Osterwald. „Innerhalb von neun Monaten können auf diese Weise viele Bilder von Kindern entstehen, die das Team im Anschluss in einem kleinen Kunstkatalog zusammenfassen und in kleiner Auflage drucken lassen möchte. Dieser wird an alle teilnehmenden Kinder verteilt“, sagt Thatje-Körber.

Der nächste Workshop ist für die Osterferien beim Sozialprojekt Neuland geplant.

Lesen Sie mehr:

Schüler der Grundschule Horst lernen den toten Winkel kennen

Region fördert Kunstprojekt Mehrklang von Sabine Thatje-Körber

Von Anke Lütjens

Sein 150-jähriges Bestehen hat das Klavierhaus Nagel mit Sitz in Frielingen und Neustadt nur klein gefeiert. Inhaber Ulf Nagel hat auf das große Fest verzichtet, aber dafür der IGS ein E-Piano spendiert.

25.10.2019

Gleich zwei Mal innerhalb kürzester Zeit hat ein bislang unbekannter Täter in Garbsen-Stelingen zugeschlagen. Am Donnerstag wurden der Polizei zwei Autoaufbrüche gemeldet. Sie bittet um Hinweise.

25.10.2019

Mitsingen und genießen: Ein Musikerlebnis will das Duo Cream Flow – bestehend aus Jazzpianistin und Gitarrist – den Zuhörern beim Konzert am Sonnabend, 26. Oktober, im Kulturhaus Kalle in Garbsen-Havelse bieten. Der Eintritt kostet 12 Euro.

24.10.2019