Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Hunderte kommen zum Stelinger Weihnachtsmarkt
Umland Garbsen Hunderte kommen zum Stelinger Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 19.12.2018
"Weihnachten ist nicht mehr weit": Die Jungen und Mädchen der Chor AG der Grundschule unter der Leitung von Evelyn Jagstaidt eröffnen den Stelinger Weihnachtsmarkt musikalisch.
"Weihnachten ist nicht mehr weit": Die Jungen und Mädchen der Chor AG der Grundschule unter der Leitung von Evelyn Jagstaidt eröffnen den Stelinger Weihnachtsmarkt musikalisch. Quelle: Jutta Grätz
Anzeige
Stelingen

 Ein nostalgisches Karussell, duftende Crêpes und selbst gezimmerte Holzhütten: Der Weihnachtsmarkt, den die Stelinger Feuerwehr und der Förderkreis der Grundschule seit mehr als zwei Jahrzehnten auf dem Schulhof an der Stöckener Straße organisieren, gehört zu den gemütlichsten in der Stadt. Und er ist wohl einer der letzten der diesjährigen Weihnachtsmarktsaison in Garbsen. Dementsprechend drängten sich am Sonntagnachmittag Hunderte Besucher auf dem engen Hof zwischen Grundschule und Feuerwehrhaus, auch dem schon seit dem ersten Advent eine fast zehn Meter hohe und mit Lichtern geschmückte Tanne leuchtet.

Hunderte Besucher haben sich am Sonntag auf dem Stelinger Weihnachtsmarkt auf das Fest eingestimmt. Feuerwehr und Förderkreis der Grundschule organisierten ihm zum 23. Mal auf dem Schulhof.

Und dass Weihnachten nicht mehr weit ist, sangen auch die Jungen und Mädchen der Chor-AG der Grundschule, als sie den Markt mit Leiterin Evelyn Jagstaidt musikalisch eröffneten. „Diesmal hat es endlich auch geklappt mit den bestellten Schneeflocken – erstmals in 23 Jahren“, sagte Christian Hemmer von der Feuerwehr erfreut. Er und sein Mitstreiter Jens Otte sowie Christiane Weinsheimer und Nicole Bennfeldt vom Förderkreis der Grundschule gehören zu den langjährigen Koordinatoren des Weihnachtsmarktes. Mehr als 30 Ehrenamtliche hatten auf dem Schulhof ein kleines Dorf aus Buden und Zelten aufgebaut.

Markt ist fester Termin im Kalender

„Der Stelinger Weihnachtsmarkt ist schon viele Jahre fest in meinem Kalender eingeplant“, sagte Siegmund Jänsch. Er stellte filigrane Holzarbeiten aus. „Inspirationen dafür finde ich auf der ganzen Welt“, sagte der Pattenser. Und auch Claudia Diering vom Team des Fairen Ladens beteiligte sich zum wiederholten Mal. Sie bot mit Silvanus-Pastorin Gabriele Brand und Tobias Hartmann unter anderem fair gehandelte Tees und eine komplett in Ghana hergestellte Schokolade an. Kinder konnten sich nicht nur bei Bastelarbeiten vergnügen, sondern auch ihre Runde auf dem kleinen Karussell drehen, das zum Weihnachtsmarkt gehört wie die Bratwurstbude der Feuerwehr. Und in der Schule selbst stimmten der Singkreis und eine Märchentante ganz besinnlich auf das Fest ein.

Für die Fußballpapas Stefan Behrens, Daniel Sombrutzki und Vitali Siegel, die in der Holzhütte des TSV Stelingen dampfenden Orangenpunsch verkauften, war ihr Einsatz dagegen eine Premiere. „Für die Jugend engagieren wir uns gern“, sagte Behrens. Denn auch der Erlös dieses Marktes ist für die Kinder- und Jugendarbeit der Feuerwehr, des Fördervereins der Grundschule, der Kita an der Welfenstraße und für die Jugend des TSV Stelingen bestimmt. Im vergangenen Jahr hatte das Team 4500 Euro verteilen können. „Wir wollen das Geld für unser etabliertes Gewaltpräventionsprojekt verwenden“, kündigte Nicole Bennfeldt an. „Und wir planen bereits ein Zeltlager und Ausflüge für die Feuerwehrjugend“, sagte der stellvertretende Jugendwart Eike Hornbostel.

Von Jutta Grätz