Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen So feiert die IGS Garbsen Weihnachtsmarkt
Umland Garbsen So feiert die IGS Garbsen Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:20 15.12.2018
So schön war der Weihnachtsmarkt in der IGS Garbsen. Quelle: Gerko Naumann
Anzeige
Garbsen-Mitte

 Wunderwaffeln, Glitzermarmelade und ein „wirklich guter Milchshake, der glücklich macht“: Diese und viele andere Köstlichkeiten haben die Schüler der IGS auf ihrem Weihnachtsmarkt angeboten. Es mögen 1000 Besucher, darunter Eltern, Freunde und Lehrer, gewesen sein, die am Mittwochnachmittag durch die Gänge der Gesamtschule bummelten. Die Fünft- bis Siebtklässler hatten nicht nur Kulinarisches zubereitet, sondern auch eine bunte Auswahl an weihnachtlicher Dekoration, darunter Sterne, Karten und Kerzen in allen Variationen.

Kaum ein Durchkommen gab es am Mittwoch in Forum und Foyer der IGS: Tausende bummelten über den Weihnachtsmarkt und besuchten das internationale Kinderfest, das der Integrationsbeirat organisiert hat.

Schüler stehen auf der Bühne

Die Schüler gestalteten auch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm: Dabei war für die Ukule-AG ihr Auftritt mit dem Weihnachtsklassiker „Feliz Navidad“ der erste vor großem Publikum. Der Erlös des Weihnachtsmarktes geht an den Förderkreis der IGS. Zu den Aussteller gehörte auch das Team der Horster Nähstube. Almut Wegener, Iris Kapitzka und ihre Mitnäherinnen verkauften unter anderem Kosmetiktaschen in frischen Dessins. Der Erlös des Projektes fließt in die Garbsener Flüchtlingsarbeit. „Wir sind gerade zurück von einem Ausflug mit sieben syrischen Frauen zum Hamelner Weihnachtsmarkt“, berichtete Wegener.

Anzeige

Ein Fest für die Integration

Parallel dazu hatte der Integrationsbeirat der Stadt in Kooperation mit der IGS das internationale Kinderfest organisiert. Auch hier erlebten Hunderte Besucher, dass die Begegnung – über alle Sprachgrenzen hinweg – der Schlüssel zu einer gelingenden Integration ist. Bereits zum vierten Mal hatte der Integrationsbeirat zu der Feier für bedürftige Kinder eingeladen. Im vollbesetzten Forum gaben die IGS-Schüler die weihnachtliche Botschaft an die vielen Flüchtlingsfamilien weiter – mit einem vielfältigen Programm aus Musik, Artistik und Show.

Allein 20 Menschen aus Syrien, dem Irak und Afghanistan waren gemeinsam mit Kathrin Osterwald vom Sozialprojekt Neuland in die IGS gekommen. Die Schüler der zehnten Klasse hatten bei Familie und Firmen Geschenke für alle Altersstufen gesammelt und verpackt. „Dies ist ein Fest von Kindern für Kinder“, lobte Bürgermeister Christian Grahl. „Ich freue mich, dass Ihr so zusammenhaltet und Euch gegenseitig helft.“

Wegen des großen Besucherandrangs an der IGS Garbsen ist auch die Feuerwehr bei einer Brandwache im Einsatz. Quelle: Gerko Naumann

Die Feuerwehr hält Wache

Aufgrund des großen Besucherandrangs waren auch Stadtbrandmeister Ulf Kreinacker und seine Kollegen Leon Stürzebecher und Marcel Ochmann von der Ortsfeuerwehr Garbsen in die IGS gekommen. Ihre Anwesenheit bei der sogenannten Brandwache ist Pflicht, weil sich im Sommer 2017 herausgestellt hatte, dass der Brandschutz in dem Gebäude mangelhaft ist. Seitdem diskutiert die Politik in Garbsen darüber, ob die IGS neu gebaut werden muss oder saniert werden kann.

Von Jutta Grätz und Gerko Naumann

Anzeige