Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Jazzclub Garbsen: Hanna Jursch singt statt Shereen Adam
Umland Garbsen

Garbsen: Jazzclub Garbsen: Hanna Jursch singt statt Shereen Adam

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 26.11.2019
Hanna Jursch war jahrelang die Stimme der Big Band Berenbostel, heute lebt sie in Berlin. Quelle: Carola Faber (Archiv)
Berenbostel

Latin- und Soul-Sängerin Shereen Adam muss ihren für Sonnabend, 30. November, geplanten Auftritt auf Einladung des Jazzclubs Garbsen krankheitsbedingt absagen. Doch ein Konzert gibt es dennoch – und die Zuhörer dürfen sich auf einen unverhofften Auftritt der international bekannten Jazzsängerin Hanna Jursch in ihrer Heimat Berenbostel freuen. Beginn ist um 20 Uhr in den Räumen der Tagesstätte Balance im Werner-Baesmann-Park, Birkenweg 80. Einlass ist ab 19 Uhr.

„Ein Anruf, ein kurzer Blick in den Kalender – Hanna Jursch hat sich sofort bereit erklärt, bei unserem Konzert zu singen“, sagt Bodo Schmidt, Vorsitzender der Jazzclubs Garbsen. Jursch war jahrelang die Stimme der Big-Band Berenbostel. Sie lebt heute in Berlin, ist mit dem bekannten Tenor Alessandro Rinella verheiratet und hat einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Mit ihrer mal zarten, mal rauchigen, mal explosiven Stimme wird sie die Zuhörer in die Welt der klassischen Jazzstandards entführen. Ihre Kunst ist vielfach preisgekrönt und voller Facetten: Jurschs Repertoire reicht von Jazz und Soul über Gospel bis hin zu Kirchenmusik und Klassik.

Lothar Krists B3 steht für handgemachte Musik

Begleitet wird die Sängerin in Garbsen von der Band B3 um den Leiter der Hannover-Big-Band Lothar Krist. Solisten neben Krist am Saxofon sind René Rooimans an der Hammond-Orgel und Lennart Schmidt an den Drums. Das Trio hat sich dem Sound der Blue Note Produktionen der Sechzigerjahre verschrieben, der auch heute noch die Musiker und Fans aller Generationen inspiriert. Handgemachte Musik, brillante Virtuosität ohne vordergründige Effekthascherei und persönlicher Ausdruck pur stehen deshalb auch ganz oben auf der Agenda von Lothar Krist B3.

„Die Hammond-Orgel von René Rooimans prägt das Klangbild dieser wohl kleinsten Big Band der Welt“, sagt Schmidt. „Und es ist immer wieder faszinierend, mit welcher Leichtfüßigkeit er auch das Spiel am Bass beherrscht.“ Und ob Swing oder Groove: Die Drums von Lennart Schmidt sorgen auch in dem eher kleinen Ensemble für den nötigen Drive, auf dem sich die souligen und swingenden Grooves des Saxofons austoben können.

Die Band um den Leiter der Hannover-Big-Band Lothar Krist (links) ist am 30. November und auf Einladung des Jazzclubs Garbsen zu Gast bei Balance in Garbsen Berenbostel. Quelle: Christian Gohdes

Konzertsaison 2020 ist schon geplant

Karten für das Konzert mit Hanna Jursch und B3 kosten 17 Euro, ermäßigt 15 Euro. Reservierungen sind möglich unter Telefon (0177) 96 01 2 73, im Internet auf www.jazzclub-garbsen.de und, soweit verfügbar, an der Abendkasse.

Der Abend mit Jursch und B3 beschließt die Konzertsaison 2019 des Jazzclubs Garbsen. „Unsere Gäste können sich auch 2020 auf hochkarätige Gäste freuen“, sagt Schmidt, Er hat erneut seine weit gespannten Netzwerke in die Musikszene genutzt und unter anderem für Sonnabend, 18. Januar, Knut Richter und Joe Dinkelbach verpflichten können. Am Sonnabend, 22. Februar, präsentiert der Jazzclub Stephan Abel und Lutz Krajenski.

Lesen Sie auch

Von Gerko Naumann

Es sind noch knapp vier Wochen bis zum Fest – und der Weihnachtsbaumverkauf bei Möbel Hesse in Garbsen-Berenbostel beginnt. Ab Mittwoch, 27. November, können auf dem Firmengelände Nordmann-Edeltannen erworben werden.

26.11.2019

Die Grünen in Garbsen wollen im Haushalt eine Million Euro zusätzlich für die Sanierung der Schulen einplanen. Damit sollen die gröbsten Mängel beseitigt und der Brandschutz verbessert werden.

26.11.2019

Der Lions Club Garbsen unterstützt sieben Garbsener Sprach-Kitas mit je einem Karton, der prall gefüllt ist mit Büchern im Gesamtwert von 1500 Euro. Die Bücher sollen Kinder gezielt beim Spracherwerb fördern.

26.11.2019